News : Sharp launcht Handheld mit Festplatte

, 10 Kommentare

Gestern präsentierte Sharp in Tokio die neueste Version der Zaurus-Reihe. Der Handheld ist den Angaben von Sharp nach der erste, der über eine integrierte 4 GB Festplatte verfügt. Der PDA wird nicht in Europa oder den USA erscheinen, kann aber wahrscheinlich bei einigen Händlern über Direktimporte geordert werden.

Der 298 Gramm schwere und 12,4 cm × 8,7 cm × 2,5 cm große SL-C3000 verwendet neben der großen Festplatte noch einen XScale-PXA272-Prozessor mit 416 MHz, 64 MB SDRAM und zusätzlich noch 16 MB Flashspeicher. Dazu können Zusatzkarten über die SD- und Compact Flash-Slots angeschlossen werden. Damit kann das Gerät nachträglich noch Wi-Fi- und Bluetooth-fähig gemacht werden. Der Touchscreen ist 3,7 Zoll groß und kann eine Auflösung von 640x480 Pixel bei 16 Bit Farbtiefe darstellen. Da sich der Bildschirminhalt um 90° drehen lässt, kann man ihn sowohl quer als auch hochkant verwenden. Als Betriebssystem kommt das auf Linux basierende Qutopia-GUI von Trolltech zum Einsatz. Außerdem verfügt der Handheld über Software für die Verwaltung von Adressen, Terminen, Aufgaben, Office, E-Mail sowie Internet, Multimedia und vielem mehr.

Um das interne MicroDrive des PDAs nutzen zu können, kann man ihn über ein USB Sync-Kabel an den PC anschließen. Dort wird er dann als Massenspeicher erkannt. Der Zaurus soll ab dem 10. November in Japan erhältlich sein.

Unser Dank gilt Hellwalker für die Einsendung der News.