News : 6600 GT AGP von Inno3D mit 1,6 ns

, 447 Kommentare

Inno3D wird aller Voraussicht nach in der nächsten Woche mit der Auslieferung ihrer GeForce 6600 GT für den AGP-Slot beginnen. Die Karte soll, unterliegt der Dollar-Wechselkurs keiner großen Schwankung, 219 Euro kosten.

Damit dürfte sie ein ganzes Stück günstiger sein als Modell der Konkurrenz (Gainward, AOpen, Leadtek, Sparkle), die derzeit mit 239 bis 259 Euro beispielsweise bei Alternate geführt werden. Die PNY Verto 6600GT fällt mit 229 Euro ebenfalls etwas heraus. Der mehr oder weniger umfangreiche Lieferumfang sollte bei der Preisbewertung jedoch nicht außer Acht gelassen werden.

Die Besonderheit an der 6600 GT von Inno3D dürfte der mit 1,6 ns spezifizierte GDDR3-Speicher sein, der sonst nur auf 6800 Ultra oder X800 XT (PE) zu finden ist und mit 600 MHz deutlich mehr verkraftet als die offiziell von nVidia vorgesehenen 450 MHz (realisiert mit 2,0-ns-Speicher). Die Karte wird mit einem Voll-Kupfer-Kühler von Coolermaster gekühlt und verfügt über einen DVI-, einen herkömmlichen CRT- und einen TV-Ausgang. Als Software liegt eine Vollversion des 3DMark05 von Futuremark bei.

Inno3D GeForce 6600 GT
Inno3D GeForce 6600 GT
Inno3D GeForce 6600 GT AGP
Inno3D GeForce 6600 GT AGP