News : Angeblich drei Versionen der Xbox 2 geplant

, 17 Kommentare

Die Kollegen von The Inquirer wollen ein Mal mehr an nicht für die Öffentlichkeit bestimmtes Material gekommen sein. Dieses Mal geht es um Microsofts Next-Generation-Konsole Xbox 2, die es in ganzen drei Versionen geben soll. Es geht nicht etwa um unterschiedliche Farben, sondern um merkliche Unterschiede der gebotenen Features.

Die Informationen stammen aus einer unter einem Nicht-Veröffentlichungs-Abkommen stehenden Präsentation, die Anfang des Jahres vor Analysten in Großbritannien abgehalten worden sein soll. Eher gewöhnlich sind die Xbox Next und die Xbox Next HD. Während erstere die günstige Einstiegs-Version darstellt, verfügt die Xbox Next HD zusätzlich über eine Festplatte, die auch das Funktions-Spektrum gegenüber der herkömmlichen Xbox 2 erweitert. Gegenüber der doch recht klobigen Xbox soll die neue Konsole auf jeden Fall kleiner werden, was viele Kunden sicherlich freuen dürfte. Das Surfen im Internet und Instant Messaging sieht Microsoft derweil als Schlüssel-Applikationen für die neue Konsole. Bereits im Herbst nächsten Jahres - noch vor Sonys PlayStation 3 - sollen diese beiden Versionen im Handel erhältlich sein.

Ein Jahr später soll dann die dritte Version - Xbox Next PC - erscheinen und dem Kunden Konsole und PC in einem Gerät bieten. Dieser Einstiegs-PC soll mit Windows und allen Standard-Anwendungen zurecht kommen und auch die meisten erhältlichen PC-Spiele wiedergeben können. Im Lieferumfang werden laut Planungen ein Wireless-Keyboard, eine Maus, der übliche Controller und ein CD-Brenner enthalten sein. Passend zum Einsatz im Wohnzimmer wird die Xbox Next PC auch Media Center-Funktionen zum Abspielen von Musik, Fotos und Filmen bieten. Statt einem normalen Fernseher sollte zur Bildwiedergabe wenn möglich ein HDTV-Gerät oder ein PC-Monitor zum Einsatz kommen. Ein späteres Hardware-Upgrade von Komponenten wie dem von ATi entwickelten Grafikchip R500 soll es aber auch für die PC-Version der Xbox 2 nicht geben.

Erste Gerüchte zu einer Mischung aus Xbox 2 und PC sowie der Version ohne Festplatte hatte es bereits im Mai beziehungsweise März gegeben.