6/7 Serial ATA im Detail : Das sind die Vorteile gegenüber Ultra ATA

, 46 Kommentare

Serial ATA II: Port Multiplier

Ein Port Multiplier ist ein Mechanismus, der es ermöglicht, im Rahmen einer einzigen, aktiven Verbindung mit dem Host-System mit mehreren Geräten zu kommunizieren. Ein solcher Port Multiplier könnte man sich als einen simplen Vervielfacher der einen aktiven Verbindung vorstellen, wie folgendes Schema zeigt:

Port Multiplier
Port Multiplier

Dabei ist lediglich eine Verbindung zum Port Multiplier erlaubt. Letzterer ist prinzipiell ein Weg, um bis zu vier Geräte über eine Verbindung mit dem Host zu verbinden und dabei die volle Bandbreite auszuschöpfen. De facto bedeutet dies, dass mit Hilfe des Port Multipliers mehrere Laufwerke an ein einzelnes Kabel angeschlossen werden können. Das Ganze dürfte besonders bei Servern und ähnlichen Anwendungsbereichen hilfreich sein, bei denen dann der Einsatz von bis zu 15 Festplatten pro Controller denkbar ist.

Serial ATA II: Port Selector

Auch der Port Selector ist eine interessante Neuerung von Serial ATA II. Dabei handelt es sich im Grunde um eine Technik, mit der über zwei verschiedene Host-Ports mit einem Gerät kommuniziert werden kann, um eine redundante Verbindung zu dem Laufwerk herzustellen. In Verbindung mit RAID ist es so möglich, extrem ausfallsichere da doppelt redundante Systeme zu erzeugen. Der Port Selector kann auch mit einem Port Multiplier zusammenarbeiten, um diese Redundanz auch in komplexeren Umgebungen zu gewährleisten.

Port Selector
Port Selector

Auch hier ist gerade ein Einsatz bei Servern oder sonstigen, „kritischen“ Bereichen denkbar.

Auf der nächsten Seite: Fazit: Serial ATA ebnet sich die Wege