News : CS:S auf bestem Wege zur Spitze

, 85 Kommentare

Wie war das damals noch? Counterstrike: Condition Zero (CZ) wurde als „Quasi-Counterstrike 2“ gepriesen. Wenig davor - und noch weniger danach. Doch dann holte die Illusionäre die Realität ein. Condition Zero wurde verschoben, geleaked und verschoben - was blieb, war ein Trauerspiel.

Vielerorts hieß Condition Zero spätestens nach anderthalb Jahren Entwicklung einfach „the neverending story“. Und das war sie auch. Ein besseres Beispiel für eine verkorkste, schlicht unprofessionelle Produktion findet sich in der Geschichte des PC-Spiels selten. Als das gute Stück dann endlich auf den Markt drängte, war die Grafik veraltet und die Euphorie durch radikale, zum Teil deutlich übertriebene 48-Prozent-Wertungen in diversen PC-Spielemagazinen vollends zerstört.

Die neue Hoffnung für die Spieler des beliebtesten Online-Spiels „Counterstrike“ war schnell gefunden. Counterstrike: Source (CS:S), CS auf Half-Life 2 Engine basierend, sollte die Community in eine neue Dekade des Glücks führen. Wenngleich Half-Life 2 samt CS:S ebenfalls einige Zeit auf sich warten ließ, konnten beide Titel dennoch überzeugen. Da verwundert es nicht, dass CS:S seiner neuen Rolle vollkommen gerecht wird und die Erwartungen der größten PC-Spiele-Community scheinbar vollends erfüllt.

Anders ist jedenfalls nicht zu erklären, wie es CS:S in dieser kurzen Zeit schaffen konnte, CS:CZ in Sachen Spielerzahlen zu überholen. Wer sich dieser Tage die Statistiken auf steampowered, der Page zur Serviceplattform vom Producer-Team Valve, zu Gemüte führt, sieht eine neue, klare Verteilung der Plätze eins bis drei. Auf Rang eins findet sich, natürlich und vor allem noch, das „herkömmliche“ Counterstrike. Auf Platz zwei rangiert nun nicht mehr CZ, sondern CS:S, während der ungeliebte Vorgänger nur noch den dritten Platz bekleidet.

Diese Statistik zeigt ganz offensichtlich, dass Counterstrike: Source gut ankommt. Allerdings gilt es zu bemerken, dass viele Spieler CS:S im Bundle mit Half-Life 2 erworben haben. Diesen Vorteil hatte Condition Zero nicht. Die Kriterien der Statistik lauteten: Current Players (momentane Spieler), Current Servers (momentan vorhandene Server), Player Minutes / Month (Spieler Minuten / Monat).