News : Infineon: Umsatz- und Gewinnsteigerungen

, 3 Kommentare

Das Unternehmen Infineon gibt in aktuellen Presseinformationen bekannt, dass der Umsatz des beendeten vierten Quartals gegenüber dem des Vorjahres um vier Prozent auf 1,99 Milliarden Euro gestiegen ist. Ferner gibt es exklusive der Speicherprodukte höhere Umsätze in allen Bereichen.

Der Konzernüberschuss wuchs im vierten Quartal von einem Konzernfehlbetrag von 56 Millionen auf 44 Millionen Euro. Der Quartalsgewinn vor Steuern und Finanzlasten (EBIT; Earnings Before Interest and Taxes) stieg von zwei auf 113 Millionen Euro. Dies beinhaltet Aufwendungen von 132 Millionen Euro zwecks Wertminderungen und DRAM-Wettbewerbsverfahren - im Vorjahresquartal lag der Wert bei 186 Millionen Euro.

Im gesamten Geschäftsjahr 2004 stieg der Umsatz um 17 Prozent auf insgesamt 7,19 Millionen Euro, was aus einer erhöhten Nachfrage in allen Segmenten mit Ausnahme drahtgebundener Kommunikation resultiert. Der Konzernüberschuss lag gegenüber einem Konzernfehlbetrag von 435 Millionen im Vorjahr bei 61 Millionen Euro. EBIT stieg 2004 von einem negativen EBIT von 299 Millionen auf positive 256 Millionen Euro trotz Aufwendungen in Höhe von 345 Millionen Euro für Wertminderungen sowie kartellrechtliche Verfahren. Im Vorjahr betrugen diese Aufwendungen 126 Millionen Euro.

Ferner stieg der Cash-Flow bzw. die Kapitalflussrechnung im Geschäftsjahr 2004 von 730 Millionen auf 1,86 Milliarden Euro. Der Free Cash Flow, sprich der Cash-Flow vor Dividenden und nach laufenden Investitionen, stieg von -53 auf +206 Millionen Euro.