News : Microsoft und Intel: Werbung für Media-PC

, 7 Kommentare

In der Mitte des letzten Jahrzehnts wurde man schräg angeguckt, wenn man behauptete, dass zukünftig ein Gerät den Fernseher, die Stereoanlage inklusive Radio, den PC und den Video-/DVD-Rekorder vereinen würde. Doch: Wer zuletzt lacht, lacht eben am besten.

Spätestens jetzt, wo sich DVB-T langsam etabliert, wird eben jene voraussichtige Vision Realität. Das hat man auch bei Microsoft und Intel bemerkt. Dementsprechend möchte man auf diesen Trend reagieren. So soll im Zuge des anstehenden Weihnachtsgeschäfts der „digitale Lebensstil“ in unseren Haushalten Einzug nehmen.

Dazu eignet sich die langjährige Partnerschaft der beiden, in ihren Bereichen, führenden Unternehmen hervorragend. So plant man, durch eine großangelegte Werbekampagne die Konsumenten für eine digitale Lösungen zu begeistern. In Einkaufszentren, im TV, in Radios und auf Plakaten soll dies kurzfristig geschehen.

Innerhalb der nächsten drei Monate wird die erste Phase dieses Projekts bereits abgeschlossen sein. Kosten soll das Ganze zunächst 10 Millionen Dollar. Im kommenden Jahr dann soll die Kampagne dann noch weiter ausgedehnt werden. Ziel ist es insgesamt, den Käufern die Vorteile der eigenen Produkte bezüglich des digitalen Umbruchs vor Augen zu führen.

Konkret heißt dies wohl, dass wir uns zukünftig auf ein Mehr an Werbung für Intel-CPUs und Microsoft-Produkte à la „Windows XP Media Center Edition“ einstellen dürfen. Microsoft-Guru Bill Gates verweist derweil darauf, dass der Siegeszug des Computers vom Büro in die privaten Haushalte übergehen werde. Als Beweis hierfür dient im die unlängst erreichte Zahl von einer Million verkauften Windows Media Center.