News : Nächstes Netscape basiert auf Firefox

, 7 Kommentare

Der Erfolg des Mozilla-Browsers Firefox spornt Netscape an. Netscape bestätigte am Mittwoch Gerüchte, wonach es einen neuen Browser auf Mozilla-Basis plane. An ausgewählte User sei die Einladung ergangen, einen Prototyp des neuen Browsers zu testen.

Das einstmals den Browsermarkt dominierende Netscape, nunmehr zum Online-Dienst AOL gehörend, wurde von Microsofts Internet Explorer völlig an den Rand gedrängt. Dagegen hat der von der Mozilla Foundation von Netscape entwickelte Firefox dem übermächtigen Konkurrenten aus Redmond in den vergangenen Monaten einige Marktanteile abgeknabbert.

„Wir werden am 30. November einige neue Features vorstellen, die das Erlebnis mit dem Internet bereichern werden“, heißt es in einer Stellungnahme auf dem Netscape-Portal. Einen Seitenhieb auf Microsoft können sich die Entwickler nicht verkneifen: „Während es bei anderen Browsern - abgesehen von häufigen Patches für Sicherheitslöcher - in den vergangenen Jahren nur wenig Verbesserungen gegeben hat, haben wir konsequent neue Features hinzugefügt.“ Der neue Browser-Prototyp könne die Art, wie die User mit dem Internet umgehen, ändern.

Nähere technische Angaben zum Browser wurden von AOL/Netscape bisher nicht gemacht. „Es wird ein entscheidender Schritt vorwärts zu einem ganz neuen Browser sein“, sagte AOL-Sprecher Andrew Weinstein. Der Browser werde jedenfalls einige Überraschungen beinhalten. Ein genaues Datum für eine Beta-Version oder den endgültigen Launch nannte der AOL-Sprecher allerdings nicht. Ebenso wenig gab es Angaben dazu, welche Versions-Nummer der Browser haben wird.