News : Neuer Aldi-PC im Anmarsch

, 48 Kommentare

In genau sieben Tagen wird Aldi einmal mehr einen Komplett-PC für 999 Euro unters Volk werfen. Basierend auf einem Pentium 4 550 (3,4 GHz) und einem Board mit i915P-Chipsatz (Grantsdale), kommt wieder einmal eine extravagante Grafikkarte zum Einsatz.

Die Gerüchte liefen schon seit Wochen, was sich wohl hinter einer GeForce 6610 XL verbergen würde. Der Chip dieser Karte taktet mit 400 MHz, der verbaute GDDR3-Speicher in Größe von 128 MB taktet mit 800 MHz. Die Karte wird - wie für den Chipsatz typisch - per PCI Express x16 angebunden. Mit den Taktraten - ohne die Karte jedoch getestet zu haben - ist die GeForce 6610 XL ungefähr zwischen normaler GeForce 6600 und dem Modell GeForce 6600 GT anzusiedeln.

Die Ausstattung kann sich durchaus sehen lassen. 512 MB Arbeitsspeicher sind vielleicht ein wenig knapp bemessen, die 250 GB große Western Digital-Festplatte (8 MB Cache, 7200 U/min) reißt aber einiges wieder heraus. Natürlich wird auch wieder ein DVD-Brenner verbaut. Dieser kommt dieses Mal von Pioneer und beherrscht alle Standards einschließlich Double-Layer. Neben den üblichen Anschlüssen für LAN, Sound, FireWire und USB beherbergt der MD8383 XL auch WLAN nach IEEE 802.11g-Standard. Ebenfalls verbaut ist eine TV-Tuner-Karte, die den PC fit für den Empfang von DVB-T macht.

Neben Windows XP Home Edition inklusive Service Pack 2 und den Microsoft-Produkten Works Suite 2005, Works 8 Autoroute 2005, Picture It!, Foto Premium 10, Word und Encarta 2005 kommt der PC mit einem prallen Softwarepaket in den Handel. Zu diesem gehört unter anderem Medion Power Cinema 3.0, Power Director 3.0 SE, Power Producer 2 Gold, Power DVD 5, Media Show SE, Musicmatch, Etrust Antivirus, Nero Burning Rom 6, Nero Recode 2 SE und Wiso Mein Geld 5.0 SE.

Die Garantiezeit des Medion MD8383 XL beläuft sich auf 36 Monate, inklusive Vor-Ort-Service und Hotline.