News : Neuer Internet Explorer erst mit Longhorn

, 19 Kommentare

Obwohl die Konkurrenz auf dem Browsermarkt langsam wieder in Bewegung kommt, lässt sich Microsoft mit einer neuen Version seines Internet Explorers Zeit. Bei Microsoft sei derzeit alles auf die Entwicklung des neuen Betriebssystemes unter dem Namen Longhorn konzentriert.

Für eine neue Version des Internet Explorers, dessen letztes größeres Update bereits drei Jahre zurück liegt, bleibt dabei keine Zeit, berichtet Cnet unter Berufung auf Microsofts Produktmanager Gary Schare.

Longhorn ist unser primärer Fokus und alles, was davon ablenkt, wird ganz genau geprüft“, erklärte Schare. Die User müssen sich also mit einer neuen IE-Version noch gedulden. Zwar hat der Softwareriese aus Remond ein größeres Upgrade seines Browsers in sein Windows XP Service Pack 2 gepackt. Aber dieses steht nur den XP-Usern zur Verfügung, das sind geschätzte 50 Prozent aller Windows-Nutzer. Um schon vor Longhorn Neuerungen beim Browser anzubieten denkt Microsoft daran, neue Funktionen über Plug-ins bereitzustellen. Dieser Möglichkeit seien allerdings Grenzen gesetzt, sagte Schare.

Unterdessen sind im Laufe dieser Woche drei neue Sicherheitslücken bei Version 6.0 des Internet Explorer bekannt geworden. Damit ist die Zahl der in den vergangenen zwei Monaten entdeckten Lücken auf 19 gestiegen. Die nunmehr entdeckten Löcher wurden von den Sicherheitsspezialisten von Secunia als „moderat“ bzw. „nicht kritisch“ eingestuft.