News : Neuer Linux-Treiber für ATi-Grafikkarten

, 13 Kommentare

ATi hat heute Nacht einen neuen Grafiktreiber veröffentlicht. Nun kommen auch Linux-Nutzer langsam in den Geschmack verbesserter Treiber, denn die neuen Daten unterstützen nahezu alles was derzeit auf dem Grafikkartenmarkt erhältlich ist.

Endlich wurde für die PCI Express-Grafikkarten von ATi der Hardware-Support eingeführt.

  • Laptop-Modus (Umschalten zwischen internem und externem Bildschirm)
  • Klon-Modus (identischer Inhalt auf beiden Bildschirmen)
  • Big-Desktop (Ein Desktop auf beide Bildschirme verteilt)
  • Dual-Head (separate Instanzen von XFree86 für jeden Bildschirm)

Hinzu kommen ein paar Verbesserungen bei Doom3 und die eine oder andere Fehlerbeseitigung. Alle notwendigen Informationen gibt es in den Release Notes. Die notwendigen Installationsdateien gibt es im nachfolgenden Link. Unterstützt wird derzeit nur XFree86 in den Versionen 4.1.0, 4.2.0 und 4.3.0. Der Treiber ist derzeit auch ausschließlich als RPM-Paket angepasst - für SuSE-Linux und Red Hat Enterprise-Linux. Andere Linux-Systeme sollten laut ATi aber trotzdem unterstützt werden. Besitzer eines Kernels 2.6.x müssen zusätzlich noch auf ein passendes AGP-Kernel-Modul bauen. Aber auch dies wird in den ausführlichen Release-Notes beschrieben.