News : Sparkle präsentiert GeForce 6600 GT AGP

, 17 Kommentare

Nachdem nVidia am gestrigen Dienstag offiziell die Katze aus dem Sack gelassen hat und die GeForce 6600 GT mit AGP-8x-Schnittstelle endlich der Öffentlichkeit vorgestellt hat, trudeln nun langsam aber sicher die einzelnen Umsetzungen der Hersteller ein.

Dabei darf Sparkle natürlich nicht fehlen, die neben Gainward, Leadtek und AOpen zu nVidias treuesten Abnehmern gehören. Allerdings darf man von der Sparkle SP-AG43GDH keine Wunder erwarten, denn größtenteils hält man sich an das von nVidia entwickelte Referenzdesign, das allerdings kaum Mängel aufweist. Und so geht man dann auch beim Speicher- und Chiptakt keinen eigenen Weg. Mehr als die standardmäßigen 500 MHz für den NV43 und 450 (900 MHz DDR) für den GDDR3-Speicher waren da nicht drin.

Sparkle GeForce 6600 GT
Sparkle GeForce 6600 GT
Sparkle GeForce 6600 GT
Sparkle GeForce 6600 GT