7/17 nVidia GeForce 6600 GT für AGP im Test : Die Unterschiede zu PCI Express beleuchtet

, 15 Kommentare

AquaMark 3

Weiter geht es mit AquaMark 3, welcher von den Entwicklern weitestgehend als Alternative zum 3DMark03 entworfen worden ist. Und so liegt auch diesem Benchmark eine Spieleengine zugrunde, die unter anderem auch in AquaNox 2 - Revelation Verwendung fand. Allerdings wurde diese für den AquaMark 3 nochmals auf den neuesten Stand gebracht und unterstützt nun sogar einige DirectX-9-Effekte. Alle Einstellungen zum Anti-Aliasing und zur anisotropen Filterung wurden im Programm vorgenommen und nicht durch den Treiber erzwungen.

Aquamark 3
  • 1024x768:
    • ATi Radeon X800 XT "PE"
      68,34
    • nVidia GeForce 6800 Ultra
      66,42
    • nVidia GeForce 6800 GT
      63,38
    • ATi Radeon X800 Pro
      62,91
    • nVidia GeForce 6800
      57,65
    • nVidia GeForce 6600 GT
      57,58
    • ATi Radeon X800 XT
      57,26
    • nVidia GeForce 6600 GT (PEG)
      56,46
    • nVidia GeForce FX 5950 Ultra
      52,76
    • ATi Radeon 9800 XT
      52,75
    • ATi Radeon X700 XT
      51,70
    • ATi Radeon 9800 Pro
      49,84
    • ATi Radeon X700 Pro
      46,28
    • nVidia GeForce PCX 5900
      44,32
    • nVidia GeForce 6600 (PEG)
      36,08
    • ATi Radeon X600 XT
      32,12
  • 1024x768 4xAA/8xAF:
    • ATi Radeon X800 XT "PE"
      59,95
    • nVidia GeForce 6800 Ultra
      54,86
    • ATi Radeon X800 Pro
      54,26
    • nVidia GeForce 6800 GT
      50,65
    • ATi Radeon X800 XT
      49,46
    • nVidia GeForce 6600 GT
      41,98
    • nVidia GeForce 6800
      41,81
    • nVidia GeForce 6600 GT (PEG)
      41,78
    • ATi Radeon X700 XT
      40,32
    • ATi Radeon X700 Pro
      37,29
    • ATi Radeon 9800 Pro
      36,86
    • nVidia GeForce FX 5950 Ultra
      33,41
    • ATi Radeon 9800 XT
      30,11
    • nVidia GeForce PCX 5900
      28,23
    • ATi Radeon X600 XT
      24,03
    • nVidia GeForce 6600 (PEG)
      23,45
  • 1280x1024:
    • ATi Radeon X800 XT "PE"
      62,55
    • nVidia GeForce 6800 Ultra
      61,53
    • nVidia GeForce 6800 GT
      57,99
    • ATi Radeon X800 Pro
      55,82
    • ATi Radeon X800 XT
      52,03
    • nVidia GeForce 6800
      49,52
    • nVidia GeForce 6600 GT
      47,99
    • nVidia GeForce 6600 GT (PEG)
      47,86
    • nVidia GeForce FX 5950 Ultra
      44,21
    • ATi Radeon 9800 XT
      43,30
    • ATi Radeon 9800 Pro
      40,10
    • ATi Radeon X700 XT
      39,90
    • ATi Radeon X700 Pro
      37,74
    • nVidia GeForce PCX 5900
      36,78
    • nVidia GeForce 6600 (PEG)
      27,70
    • ATi Radeon X600 XT
      25,08
  • 1280x1024 4xAA/8xAF:
    • ATi Radeon X800 XT "PE"
      52,43
    • ATi Radeon X800 Pro
      45,29
    • nVidia GeForce 6800 Ultra
      45,00
    • ATi Radeon X800 XT
      43,05
    • nVidia GeForce 6800 GT
      40,49
    • ATi Radeon X700 XT
      33,74
    • nVidia GeForce 6800
      31,76
    • nVidia GeForce 6600 GT (PEG)
      30,84
    • nVidia GeForce 6600 GT
      30,54
    • ATi Radeon 9800 XT
      30,11
    • ATi Radeon X700 Pro
      29,30
    • ATi Radeon 9800 Pro
      27,62
    • nVidia GeForce FX 5950 Ultra
      24,67
    • nVidia GeForce PCX 5900
      20,91
    • ATi Radeon X600 XT
      18,30
    • nVidia GeForce 6600 (PEG)
      16,75

Auch im AquaMark 3 liefert die 6600 GT eine solide Leistung ab und kann sich durchweg hinter der GeForce 6800 platzieren. Dass das heute getestete AGP-Modell manchmal sogar vor dieser liegt, liegt wohl auch im AquaMark 3 wieder an dem neuen Treiber. Die Werte der ATi Radeon X800 XT sind uns etwas schleierhaft und sollten nicht als fix angesehen werden. Hier scheinen Treiberprobleme vorzuliegen, denn die erzielten Ergebnisse sind einfach zu langsam für solch eine Grafikkarte. Wir werden diesem Phänomen demnähchst genauer auf den Grund gehen, indem wir die Treiber auf den neuesten Stand bringen.

Auf der nächsten Seite: Spielebenchmarks