News : Unterhaltungselektronik treibt Chipumsätze

, 1 Kommentar

Die weltweiten Chipumsätze haben im Oktober gegenüber dem Vormonat um 1,5 Prozent auf 18,79 Mrd. Dollar weiter zugelegt. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum wurde eine Steigerung um 22 Prozent erreicht, berichtete das Wall Street Journal (WSJ) am Freitag, unter Berufung auf aktuelle Zahlen des Branchenverbandes Semiconductor Industry Association (SIA).

Das Chipwachstum war weiterhin von der anhaltenden Bereinigung der Lagerbestände in einigen Schlüsselbereichen beeinträchtigt. Die Monatsumsätze mit Digital-Signal-Prozessoren legten gegenüber dem Vormonat um 8,5 Prozent zu. Die Umsätze mit Mikroprozessoren stiegen um 6,4 Prozent, die DRAM-Umsätze um 2,8 Prozent.

Laut SIA entwickelt sich vor allem die steigende Nachfrage nach Unterhaltungselektronik-Produkten zu einem wichtigen Wachstumstreiber für die Chipindustrie. Die Umsätze in der Vorweihnachtszeit würden jedoch durch ein geringer als erwartet ausfallendes Umsatzwachstum bei digitalen Videorekordern und den anhaltenden Preiskampf auf dem DVD-Player-Markt getrübt.

Für das laufende vierte Quartal rechnet der Branchenverband mit einer Stagnation gegenüber dem Vorquartal und stellt nur ein geringes Wachstum in Aussicht. Der Verband hält aber an seiner Jahresprognose fest und erwartet weiterhin ein Wachstum gegenüber dem Vorjahr von 28 Prozent.