News : Valve sperrt Raubkopierer-Accounts

, 163 Kommentare

Die Macher und Publisher von Half-Life 2 stellen nicht nur große Ansprüche an das Spiel selbst und die Verkaufszahlen, sondern auch an ihre eigenen präventiven Maßnahmen gegen Raubkopierer. Diese tragen jetzt erste Früchte, heute wurden rund 20.000 Steam-Accounts gesperrt.

Neben der unter Zwang stehenden Online-Aktivierung hat Valve zudem gezielt gefälschte Half-Life 2 Versionen in Tauschbörsen à la Bittorrent gestreut. Anscheinend wurde diese Version sehr häufig heruntergeladen. Dann musste sich der Benutzer aufgrund der Online-Aktivierung auf seinen Steam-Account einloggen und den ebenfalls gefälschten CD-Key eingeben. Aus diesem Grund konnte man bei Valve kinderleicht erkennen, wer seine Half-Life 2 Version auf ehrlichem Wege erworben hatte und wer im Besitz der illegalen Version war. Die Strafe für Letztere folgte heute: Valve ließ die Steam-Accounts von rund 20.000 Benutzern unbefristet sperren. Es gilt ferner als sicher, dass dies nicht die letzte Aktion gegen Raubkopierer war.