News : Wired: Music-Studio für Linux

, 3 Kommentare

Sobald es um Sound-Editing oder MIDI-Sequencing unter Linux geht, ist das Angebot an Software nur allzu überschaubar. Die Umsetzung wenigstens einer der großen Suiten a la Cubase oder Logic lässt weiterhin auf sich warten. Und genau hier setzt Wired an.

Wired ist ein Plug-In-basiertes System für Harddisk-Recording und MIDI-Sequencing unter Linux. Es ist frisch in Version 0.1 erschienen und wartet unter anderem mit folgenden Features auf:

  • Audio Mehrspuraufnahme und Wiedergabe
  • MIDI Mehrspuraufnahme und Wiedergabe
  • Liest AKAI-Sample CDs (AKAI 1000/3000)
  • ALSA/OSS(Jack-Support)
  • Import von Wave- und MIDI-Files

Wired realisiert den Zugriff auf AKAI-CDs unter Zuhilfenahme von abrowse. Da sich das Projekt noch im Anfangsstadium befindet, darf man natürlich noch kein voll einsatzfähiges Software-Tonstudio erwarten. Aber immerhin wurde nun eine von den vielen Anforderungen an eine nutzbare Software in eine Studio-Suite unter Linux integriert: Der Zugriff auf AKAI-CDs. Noch fehlen viele fundamentale Elemente wie Sequencer-Editing, Undo-Funktion und weiteres. Die ersten Screenshots lassen aber hoffen. Vielleicht gibt es nun endlich einen Grundstock, auf dem tatsächlich eine freie Alternative zu Cubase & Co entsteht.

Wer sich für Wired interessiert, sollte einen Blick auf die Homepage werfen und sich das Programm einfach mal herunterladen.