News : 6800 und 6600 GT-Chips derzeit Mangelware

, 31 Kommentare

GeForce 6800 GT und 6600 GT basieren mit NV40 respektive NV43 auf zwei unterschiedlichen Chips, unterstützen zwei unterschiedliche Bus-System und spielen leistungsmäßig in zwei klar getrennten Ligen. Doch eines haben sie gemeinsam: Die Verfügbarkeit.

Wie wir aus Herstellerkreisen erfahren haben, hapert es kurz vor Weihnachten insbesondere an 6800 GT- und 6600 GT-Chips, die die Freude über die üblicher Weise große Nachfrage in Kooperation mit den begrenzten Kapazitäten asiatischer Flughäfen auf kleiner Flamme halten. Man würde ja gerne mehr, kann aber nicht. Und das, was produziert wird, ist darüber hinaus nur schwer noch vor dem Fest außer Lande zu schaffen. Aktuell sieht es mit der Verfügbarkeit laut Geizhals durchwachsen aus, wobei die Ergebnisse von Hersteller zu Hersteller stark schwanken und insbesondere die 6600 GT für AGP erst hier und da nach Europa herüber geschwappt ist (ForumBase-Thread). Weiterhin absolute Mangelware ist die GeForce 6800 Ultra. Sofort lieferbar scheinen momentan nur Modelle von Gainward zu sein.