News : Iwill: Dual-Opteron im Barebone

, 18 Kommentare

Maximale Leistung auf kleinstem Raum - dies kann man dem Workstation-Barebone ZMAXdp von Iwill wohl zurecht bescheinigen. Das kompakte Gerät setzt auf eine nForce 3-Platine und beherbergt nicht weniger als zwei Opteron-Prozessoren der 200er-Serie.

Passend zu zwei Prozessoren werden auch neueste Grafikkarten unterstützt, bis hinauf zu den Workstation-Modellen ATi FireGL und nVidia Quadro. Verbaut ist aus diesem Grunde ein 300 Watt-Netzteil, welches in Barebones derzeit wohl einzigartig sein dürfte. Bestückt werden kann das 8,2 kg schwere Gerät mit bis zu 2 GB DDR SDRAM, welcher aber, für den Opteron typisch, ECC unterstützen muss. Die weiteren Austattungsmerkmale entsprechen dem heutigen Standard: LAN, FireWire, S-ATA und 5.1 Sound.

ZMAXdp in Japan
ZMAXdp in Japan
ZMAXdp in Japan
ZMAXdp in Japan
ZMAXdp
ZMAXdp
ZMAXdp
ZMAXdp
ZMAXdp
ZMAXdp

Wer noch mehr über das ZMAXdp wissen will, dem seien schon einmal das Handbuch und der Installation Guide nahegelegt. Dort finden sich viele Informationen und Bilder wieder, die den Aufbau und die Installation von Hardwarekomponenten in einem Barebone betreffen.