News : Musik: des Deutschen liebstes Geschenk

, 4 Kommentare

Immerhin eines läuft für die Phonoverbände dieser Tage glatt: Das Weihnachtsgeschäft. So konnte Gerd Gebhardt, Vorsitzender der deutschen Phonoverbände dann heute auch stolz verkünden: „Musik war in diesem Jahr das beliebteste Weihnachtsgeschenk.“

Weiter stellte Gebhardt zufrieden fest, dass „der Absatz von CDs und DVDs in der Weihnachtszeit bei mehr als 40 Millionen Stück und damit deutlich über dem Vorjahrsniveau“ lag. Ganz ohne Zwangsverordnung für Radiosender setzten sich in diesem Jahr nach langer Zeit erstmals wieder deutsche Künstler wie Juli, Silbermond, Annett Louisan, Sarah Connor und Lukas Hilbert in den Charts durch. Aber auch die traditionellen internationalen Stars kamen auch in diesem Jahr gut an.

Dabei gilt es zu bemerken, dass das Ganze nicht etwa nur den herkömmlichen Vertrieb von CDs betrifft. Besonders DVD-Versionen mit speziellen Gimmicks waren ein Renner: „Immer mehr Musikfreunde kaufen DVDs und freuen sich über Livemitschnitte, Bonustracks, Fotogalerien und Zusatzinfos“, sagte Gebhardt dazu. Diese Zufriedenheit kommt nicht von ungefähr: In den Monaten November/Dezember erwirtschaftete der Phonobereich mit 400 Millionen Euro rund ein Viertel des gesamten Jahresumsatzes.