News : Niederlande erteilen Spammern Geldstrafen

, 10 Kommentare

Erstmals in der Geschichte der Niederlande erteilte die dortige Regulierungsbehörde Opta jetzt Geldstrafen gegen Spammer. Die Strafen sind als Finale einer großangelegten Kampagne anzusehen.

Seit Mitte dieses Jahres konnten Internetnutzer auf einer eigens eingerichteten Webseite potentielle Spammer melden. Die Beschwerden wurden dann von der Opta mit dem Ergebnis der einzelnen Geldstrafen gegen größere „Spamfische“ ausgewertet. Dabei liegen Spitzenwerte Behördenangaben zufolge bei 42.500 Euro für Privatpersonen. Dabei ging es vornehmlich den unerwünschten Anwerbern von Medizin-Präparaten, aber auch den Vertreibern von Nachdrucken des Hitler-Buches „Mein Kampf“ an den Kragen.

Eine solche Aktion wäre auch für den deutschen Raum wünschenswert. So fern scheint dies indes nicht. Denn die niederländische Opta plant, den Kampf gegen die Spammer zu einer EU-Sache zu machen. Schon bald sollen alle 25 EU-Staaten gemeinsam koordiniert gegen die nicht nur lästigen, sondern auch kostspieligen E-Mails vorgehen.