News : CES: Bill Gates über Windows MCE

, 11 Kommentare

Die Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas öffnet am heutigen Tag erstmals ihre Pforten. Niemand geringeres als Bill Gates durfte eine Voreröffnungsrede halten. In eben dieser sprach der Microsoft-Guru über die Verwendungsmöglichkeiten des Betriebssystems Windows Media Center Edition (MCE) für Consumer Electronics Anwendungen.

Gates präsentierte zu Beginn seiner Ansprache einen LG-DVD-Recorder, dessen Besonderheit die Integration einer modifizierten MCE-Version ist. Die Windows Media Center Edition soll in diesem Fall eine besonders einfache Bedienung garantieren und zudem aufgrund der Ethernet-Funktion über ein Netz den Zugriff auf unterschiedlichste Dateien (Musikstücke, Digitalbilder, Videos) ermöglichen.

Weitaus bemerkenswerter war indes Gates Aussage bezüglich der Features von Portable Media Centers, Smartphones und Pocket PCs. Demnach sollen diese zukünftig auch als mobile Abspielgeräte für Aufnahmen von TiVo-Digitalrecordern genutzt werden können. Die bisher benötigte Transkordierung entfalle - über ein Firmware-Update, das innerhalb der nächsten 60 Tage verfügbar sein soll, könnten die Rekorder demnach auf den neusten Stand gebracht werden. Völlig neu ist dieses Feature allerdings nicht, da AMD bereits im Vorfeld der Messe mit dem Au1200-Prozessor eine ganz eigene Lösung vorgestellt hatte, die ebenfalls TiVo-aufgenommene Dateien vertragen.