News : Die Siedler: Erweiterungspack kommt

, 8 Kommentare

Nachdem Ubisofts „Die Siedler: Das Erbe der Könige“ mit rund 200.000 verkauften Exemplaren den fünften Platz der Jahrescharts 2004 belegen konnte, planen die Macher nun den nächsten Coup. Was einmal gelang, gelingt auch wieder - so oder so ähnlich scheint man dieser Tage bei Ubisoft, fernab aller Übernahmeängste, zu denken.

Wohl aus diesem Grund verkündete die Spiele- und Publisherschmiede im Verlauf der vergangenen Woche, dass bereits eifrig an einem Erweiterungspaket zu „Das Erbe der Könige“ gewerkelt wird. Bereits im März dieses Jahres soll das unter dem simplen Arbeitstitel „Add-On“ laufende Paket verfügbar sein. Den geneigten Spieler erwartet als dann eine neue Kampagne, weitere Freispielkarten für den Einzel- und Mehrspielermodus sowie neue Helden, neue Einheiten- und Gebäudetypen und - wenn man denn daran glaubt - weitere grafische Verbesserungen.

Wie gewohnt stammt das Add-On, genauso wie alle anderen Siedler-Titel bisher, aus dem Düsseldorfer Entwicklerstudio Blue Byte. Die wichtigsten Eigenschaften des Erweiterungspakets hat man bereits vorab schon einmal zusammengefaßt:

Neue Helden Neue Helden kämpfen auf der Seite des Spielers, weitere sind für den Multiplayer-Modus geplant.

Brückenbau Der Spieler kann nun an bestimmten Stellen in den Karten Brücken bauen, um strategische Vorteile für die Erschließung von Rohstoffen oder im Kampf zu erlangen.

Neue Einheiten z. B. der Dieb Diese neue Einheit stiehlt Ressourcen von den Mitspielern/Computergegner und kann Brücken zerstören.

Neue Gebäude: z.B. die Taverne Hier kann u. a. der Dieb rekrutiert werden.

Neue Landschaftstypen
Mit Sümpfen, Moorlandschaften und der Steppe wird eine neue Spielatmosphäre erzeugt. So steigt z.B. aus dem Moor Bodennebel empor.

Editor
Der bedienungsfreundliche Editor erlaubt die Erstellung eigener Levels und Karten nach dem Wysiwyg-Prinzip (What you see is what you get) und verwendet dabei die Spielegrafik. Kampagne sowie weitere Karten für Einzel- und Mehrspieler-Modi