News : Erste Gerüchte zum Media Center-Nachfolger

, 3 Kommentare

Wiedereinmal zeigt sich, dass im Internet nichts geheim bleibt. Nachdem erste Informationen zum nächsten Media Center Update wieder vom Netz genommen werden mussten, ließen sich diese jedoch wieder bei diversen anderen Quellen auftreiben.

Wie Neowin berichtet, soll dieses Jahr ein kleines Update für die 2005er-Version von Microsofts Media Center veröffentlich werden. Nach der ersten Beta im März sollen noch eine Beta 2, ein Release Candidate 0 und Release Candidate 1 folgen, bis die finale Version fertig gestellt ist. Das unter dem Codename „Emerald“ entwickelte Update soll folgende Verbesserungen enthalten:

Premium TV

  • Nativer Support für Digital Cable
  • geschütze Inhalte
  • HD auf Xenon
  • verbesserte Brennfunktionalität (DRM, Netzwerk, High-Definition, DVD-RAM)

Verbesserte Media Center Extender (MCX)

  • Integration von MCX in Xenon
  • Remoteübertragung und Steuerung auf Xenon
  • MCX auf WinCE Clients (Babylon, TV2 als Ziel)
  • Integrierte „BobSled“-Technik in Geräten von Partnern (z.B. Linksys, D-Link)

Zuverlässigkeit

  • Wiedergabe
  • 3rd Party Anwendungen
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Platform Sicherheit

Mehr Sprachen

  • Zusätzliche Sprachen und Lokalisierungen

BobSled ist der Codename für MCX-Set-Top-Boxen, die sich kabellos mit Computern verbinden und in TV- und anderen Display-Geräten eingebaut sind. Weiterhin zu erwähnen ist, dass Xenon der Codename für die nächste Xbox ist, TV2 der Nachfolger von WebTV und „HD auf Xenon“ höchstwahrscheinlich High Definition bedeutet und nicht Hard Drive, schreibt Chris Lanier - ein Microsoft MVP - in seinem Blog.

Die darauffolgende Media Center Version (Version 5, Codename „Diamond“) soll dann Teil der Longhorn-Versionen Premium und Ultimate werden.