News : InnoPod - iPod mini-Alternative von Inno

, 38 Kommentare

Zum neuen Jahr bringt auch InnoVision etwas Neues in Bezug auf Multimedia-Produkte auf den Markt. Mit dem vier Gigabyte fassenden InnoAX InnoPod will die Firma in den hart umkämpften Markt der mittelgroßen MP3-Player einsteigen.

Das 90g leichte Gerät kommt mit den Abmessungen 91 x 57 x 17 mm daher (Apple iPod mini: 91,4 x 50,8 x 12,7, Creative Jukebox Zen Micro: 83,8 x 50,8 x 17,8) und kann ein Aluminium-Gehäuse vorweisen. Mit dem integrierten Lithium-Akku soll ein Dauerbetrieb von bis zu zehn Stunden möglich sein, wobei das Gerät nach einer Ladezeit von zwei Stunden bereits zu 80 Prozent geladen sein soll; für die übrigen 20 Prozent müssen zwei weitere Stunden eingeplant werden. Die Daten können per USB 2.0 direkt auf die 1" kleine Festplatte des InnoPod geladen werden; eine zusätzliche Software wird nicht benötigt. Das Display mit einer Größe von 33,8 x 22,2 mm leuchtet mit traditionell blauer Hintergrundfarbe über die abgespielte Musik Auskunft. Eben jene darf in den Formaten MP3, WMA, WAV oder Ogg vorliegen.

InnoAX InnoPod Portable Music Player
InnoAX InnoPod Portable Music Player
InnoAX InnoPod Portable Music Player
InnoAX InnoPod Portable Music Player
InnoAX InnoPod Portable Music Player

Der empfohlene Verkaufspreis für den InnoPod soll bei 179 Euro liegen. Damit wäre das Gerät ca. 80 Euro günstiger als die „angegriffenen“ Produkte von Apple oder Creative.