News : nForce 4-Mainboards von Abit kommen

, 11 Kommentare

Unter dem Fatal1ty-Logo will Abit die ersten nForce 4-Mainboards vermarkten. Das Fatal1ty AN8 setzt dabei auf den nForce 4 Ultra-Chipsatz und soll die Mitbringsel beinhalten, die die Fatal1ty-Serie bekannt gemacht hat. SLI steht derzeit aber noch nicht auf Abits Prioritätenliste.

Ein SLI-Mainboard von Abit wird erst später im Jahr 2005 erwartet. Das Fatal1ty AN8 soll in erster Linie eine Alternative zum derzeit noch recht mageren Sockel 939-Programm bei Abit darstellen, welches bisher nur auf VIA-Chipsätzen basiert. Es ist davon auszugehen, dass Abit auf das AN8 neben den üblichen Ausstattungsmerkmalen, die ein Mainboard mit nForce 4 Ultra Chipsatz so mit sich bring (SATA II, 7.1-Sound, eine integrierte Firewall), einige weitere Gimmicks lötet. Zu denen dürften das Abit-spezifische Tool µGuru gehören, aber auch OTES wird seinen Platz auf dem Mainboard finden. Dabei wird das Mainboard mit diversen Lüftern überzogen, wie es zuletzt beim Abit AA8XE Fatal1ty der Fall war. Wann genau Abit das neuen Mainboard vorstellt, ist noch nicht bekannt. Gemunkelt wird aber, dass auf der morgen startenden CES in Las Vegas bereits etwas davon zu sehen sein wird.