News : Soundprobleme beim MSI K8N Diamond

, 40 Kommentare

Das K8N Diamond wird als eines der luxuriösesten Mainboards aus dem MSI-Portfolio angepriesen. Es basiert auf dem nForce 4 SLI-Chipsatz, bietet sechs Serial-ATA-Ports und kann als Besonderheit mit einem direkt auf dem Board verbauten Creative Sound Blaster Live! 24 Bit mit 7.1-Sound-Support aufwarten.

Gerade der integrierte Sound sorgt nun jedoch für empörte Benutzer, die ihrem Unmut im eigens für die Diamond-Produkte gegründeten Club bzw. dessen Forum freien Lauf lassen. Beklagt wird die viel zu geringe Lautstärke, mit der diverse Besitzer zu kämpfen haben. Die Wurzel allen Übels sind die Anforderungen des verbauten Soundchips, welcher mit einer negativen Spannung von 5 Volt versorgt werde möchte. Die derzeit im Handel verfügbaren Mainboards müssen bzw. möchten diese Spannung direkt vom ATX-Stecker beziehen. Das Problem? Mit der aktuell gültigen Norm für ATX-Netzteile wurde diese Spannung mangels Nutzung gestrichen, wie wir vor gut einem Jahr berichteten.

Wer ein penibel nach Norm gebautes ATX 2.01-Netzteil sein Eigen nennt, verfügt somit über keine -5-Volt-Schiene. Für den Betrieb des K8N Diamond setzt MSI im gleichen Atemzug jedoch ein Netzteil voraus, das einen ATX 24-Pin und ATX 12V-Stecker besitzt; der 24-Pin-Anschluss wurde jedoch erst mit der neuen Netzteilspezifikation eingeführt. Der Teufel steckt somit im Detail. Auch wenn der Mainboard-Hersteller auf seinen Webseiten ausdrücklich darauf hinweist, dass eine -5-V-Leitung unbedingt vorhanden sein muss, geht man als Kunde sicher nicht davon aus, dass man mit dem Kauf eines neuen, genormten Netzteils daneben greifen könnte. Als Besitzer eines „alten“ Netzteils mit ATX-Stecker in 20-Pin-Ausführung kann man dieses Problem mittels Adapter von 20-Pin auf 24-Pin umgehen, sofern dieser Adapter - entgegen der Norm - die -5-Volt-Leitung durchschleift. Beim Kauf eines Adapters sollte daher unbedingt nach einem weißen Kabel Ausschau gehalten werden. MSI stellt außerdem eine Liste mit Netzteilen bereit, die mit dem K8N Diamond getestet werden und eine entsprechende Spannung bereit stellen.

Wie uns MSI auf Anfrage mitteilte, hat man das Problem inzwischen erkannt und entsprechende Änderungen am Mainboard vorgenommen. Alle neu ausgelieferten K8N Diamond kommen laut MSI Pressesprecher Dirk Neuneier mit einem zusätzlichen Kondensator daher, der die negative 5-V-Spannung überflüssig macht. (Angaben zur Revisionsnummer liegen uns bis dato nicht vor.)

Neben dem OnBoard-Sound hat auch der Lieferumfang Empörung hervorgerufen. So sind derzeit zwei unterschiedlich ausgestattete Versionen des K8N Diamond im Handel, bei denen das teurere Modell zusätzlich mit einer Dual-Net-Karte für 802.11g-WLAN und Bluetooth ausgeliefert wird. In beiden Fällen kommt jedoch dieselbe Verpackung zum Einsatz, die diese Beilage bewirbt - Verwirrungen sind hier vorprogrammiert. Auch hier wird erst bei den neu ausgelieferten Modellen mit Hilfe eines Stickers über den wahren Verpackungsinhalt informiert. MSI hat angekündigt, noch im Laufe dieser Woche im Forum des Diamond Clubs eine Lösung für enttäuschte Kunden vorzustellen.

Wir bedanken uns beim Leser Arne-Kolja Bachstein, der uns auf die Soundprobleme beim MSI K8N Diamond aufmerksam gemacht hat.