News : Telekom - T-Online Fusion schreitet voran

, 3 Kommentare

Die Deutsche Telekom und T-Online haben heute eine Einigung über die Zeitspanne erzielt, in der das Umtauschverhältnis bei der geplanten Verschmelzung der T-Online International AG auf die Deutsche Telekom AG liegen wird. Damit geht die Fusion etwas langsamer voran als erwartet.

Beide Unternehmen gehen davon aus, dass das im Verschmelzungsvertrag festzulegende Umtauschverhältnis der Aktien voraussichtlich zwischen 0,45 und 0,55 Aktien der Deutschen Telekom für je eine T-Online-Aktie betragen wird. Diese Spanne wurde auf Basis des derzeitigen Standes der von Deutsche Telekom und T-Online mit Unterstützung von KPMG bzw. Warth & Klein erfolgenden Unternehmensbewertungen ermittelt.

KPMG bzw. Warth & Klein sind von der Deutschen Telekom bzw. T-Online zur Vorbereitung der von beiden Unternehmen geplanten Verschmelzung beauftragt worden, die Vorstände bei der Durchführung der Unternehmensbewertungen nach dem hier anwendbaren Ertragswertverfahren gemäß den Grundsätzen des Instituts der Wirtschaftsprüfer e. V. bei der Ermittlung des angemessenen Umtauschverhältnisses zu unterstützen.

Der Abschluss der Bewertungsarbeiten und des Verschmelzungsvertrages, die Fertigstellung des Verschmelzungsberichts sowie die Beendigung der Prüfungsarbeiten des gerichtlich bestellten, unabhängigen Verschmelzungsprüfers werden aus heutiger Sicht bis Mitte März erwartet. Mit den Einladungen zu den jeweiligen Hauptversammlungen werden den Aktionären beider Parteien u.a. der Verschmelzungsvertrag, der Verschmelzungsbericht sowie der Verschmelzungsprüfungsbericht des gerichtlich bestellten Verschmelzungsprüfers zugänglich gemacht werden.