News : Weitere LCD-Fabrik von Samsung

, 10 Kommentare

Tanjeong, Korea lautet die neueste Gegend für eine weitere Samsung-LCD-Produktionsstätte der siebten Generation. Hier sollen zukünftig die Displays aus 1,87 m × 2,20 m große Mutterstücken gefertigt werden. Samsung will der Fabrik seine Position auf dem Weltmarkt weiter ausbauen.

Zwar lassen sich jene großen Glasflächen nur schwerlich und sehr behutsam transportieren - insgesamt aber mindern sie die Produktionskosten. So erlauben solche großen Fertigungsstücke das Erstellen von TV-Panels und minimieren den Verschnittfaktor. Insgesamt lässt man sich das Ganze Samsung mit 273 Millionen US-Dollar einiges kosten. Dafür soll die Produktion bereits in der Mitte nächsten Jahres anlaufen. Direkt neben dem neuen, 300.000 Quadratmeter Fabrikgelände findet sich das Areal einer weiteren, von Sony und Samsung im Zuge einer LCD-Kooperation gemeinsam geführten, Produktionsstätte.