News : Win4Lin Home Edition für $29.95

, 0 Kommentare

Um Windows-Programme unter Linux auszuführen, gibt es viele Wege. Der kostengünstigeste ist wohl der des Projektes „Wine“ (Wine Is Not an Emulator). Aber auch kommerzielle Anbieter haben erkannt, dass sich mit dem zusätzlichen Komfort Geld verdienen läßt.

Win4Lin ist eines dieser Softwarepakete, die es ermöglichen, Windows-Programme unter Linux auszuführen. Neu ist allerdings, diese als „Home Edition“ bezeichnete Version, welche auf Win4Lin 5 beruht und um einige Punkte abgespeckt wurde.

So wird als Betriebssystem-Emulation lediglich Windows 95/98 angeboten. Diese laufe in der Emulation zwar am schnellsten, Programme, die Windows 2000 oder sogar Windows XP benötigen, können hiermit nicht verwendet werden. Allerdings zielt die Home-Edition auch weniger auf Gamer ab, wie zum Beispiel Cedega. Auch Emulationen von Windows-Servern sind für die als Zielgruppe angepeilten Heim-Anwender nicht von Bedeutung. Vielmehr sollen Windows-Umsteiger angesprochen werden, die Ihre liebgewonnenen und oftmals auch teuren Office- oder Grafikprogramme unter Linux nicht missen wollen.

Der größte Unterschied zur „großen“ Version Win4Lin 5 liegt in der Hauptspeicherbegrenzung von 64 MB und dem Fehlen der Netzwerk-Drucker-Unterstützung, auch wenn eine Netzwerkfunktionalität gegeben ist. Wem das zu wenig ist, der sollte sich dann doch lieber die knapp 90 US-Dollar teure aber dafür vollwertige Version zulegen.