News : Deutscher eSport-Bund mit 1.300 Mitgliedern

, 10 Kommentare

Drei Wochen sind nach der Gründung des Deutschen eSport-Bundes (esb) vergangen und bis jetzt hat sich schon Einiges getan. So sind zum jetzigen Zeitpunkt bereits mehr als 1.300 eSportler als Mitglied im esb registriert und auch eine Zusammenarbeit mit der „Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK)“ wurde vereinbart.

Die hohe Zahl an Mitgliedern und das sehr positive Echo zur Gründung des esb in den Medien und der Community zeigt uns schon jetzt die Akzeptanz des Verbandes in der eSport-Szene. In den letzten zwei Wochen haben wir den esb auf verschiedenen Veranstaltungen und Gesprächen der Games-Branche präsentiert und dabei erste Ergebnisse erzielen können.