News : Erfolgreiches Quartal für Intel und AMD

, 9 Kommentare

Bei Mercury Research ist eine Studie erschienen, nach welcher Intel sowie auch AMD einen Zuwachs bei den Marktanteilen in diesem Quartal verzeichnen konnten. Bei AMD konnte man sogar das erfolgreichste Quartal der letzten zwei Jahre verbuchen.

Die Kalifornier erreichten in diesem Quartal einen Marktanteil von 16,6 Prozent, was einen Anstieg um 0,6 Prozent gegenüber dem dritten Quartal bedeutet. Im Vergleich zum Vorjahres-Quartal konnte man sogar um fast zwei Prozentpunkte zu legen. Als Grund für diese Steigerung sind vor allem die Low-Buget Prozessoren der Sempron-Reihe zu nennen, die AMD im Sommer des vergangenen Jahres auf den Markt brachte. Dennoch macht AMD mit diesen Prozessoren weniger Umsatz als mit den großen Brüdern, den Athlon XP- und den Athlon 64-Prozessoren.

Der Marktführer Intel konnte zwar auch seinen Anteil zum vorherigen Quartal um 0,2 Prozent auf 82,2 Prozent steigern, verlor jedoch in Relation zum vergangenem Jahr 1,5 Prozentpunkte. Zurückzuführen ist die wachsende Marktpräsenz der beiden Halbleitergiganten auf die nachlassenden, kleineren Hersteller wie VIA oder Transmeta, die die restlichen 1,2 Prozent unter sich aufteilen. Bei Transmeta hat man schon mit den Gedanken gespielt, die Prozessorsparte ganz einzustellen, ist jedoch mittlerweile zu dem Entschluss gekommen, sich einen Produktionspartner zu suchen. Nicht aufgenommen wurden in dieser Studie die PowerPC-Prozessoren, die vor allem bei Apple zum Einsatz kommen und auf RISC basierende Server-Prozessoren.