News : Firefox in der Version 1.0.1 erschienen

, 61 Kommentare

Der immer beliebter werdende Firefox-Browser, der mittlerweile über 25 Millionen Mal heruntergeladen worden ist, ist in der Version 1.0.1 erschienen. Mit der neuen Version wurde die Stabilität des Browsers verbessert und sicherheitsrelevante Bugs behoben.

Unter anderem wurde die vor einigen Tagen bekannt gewordene Sicherheitslücke behoben, mit der die erfolgreiche Durchführung von Phishing-Attacken deutlich vereinfacht wurde. Diese konnten über einen Fehler bei den IDN (Internationalized Domain Name), besser bekannt unter dem Begriff „umlautfähige Domains“, verursacht werden, indem sowohl die Adressangaben bei Links als auch die der URL in der eigentlichen Adressleiste gefälscht wurden. In der Version 1.0.1 werden umlautfähige Domains nun standardmäßig in der Punycode-Schreibweise angezeigt, wodurch es Angreifern nicht mehr möglich ist, die Adressen zu fälschen.

Die Entwickler betonen jedoch, dass das Problem eigentlich kein Fehler im Browser ist, sondern ein Problem in der IDN-Implementation. Diese Schwachstelle ist schon länger bekannt und liegt nach Angaben der Entwickler bei den Registrierungsstellen, die Umlaute-Domains zulassen.

Umlaut-Domain Firefox 1.0
Umlaut-Domain Firefox 1.0
Umlaut-Domain Firefox 1.0.1
Umlaut-Domain Firefox 1.0.1
Firefox 1.0.1
Firefox 1.0.1

Weiterhin wurden drei Sicherheitslücken behoben, über die wir ebenfalls berichtet haben. Bei einer konnte man durch Drag & Drop eines Bildes zusätzlich noch ausführbaren Programmcode mit auf den Computer ziehen. Bei den anderen Beiden handelte es sich um Fehler in der Tab-Funktion und beim Abspielen von Flash-Filmen.

Der Firefox-Browser in der Version 1.0.1 steht ab sofort für Windows, MacOS X und Linux unter anderem auch in einer deutschen Version zum Download bereit.

Downloads

  • Mozilla Firefox

    4,5 Sterne

    Quelloffener Browser der gemeinnützigen Mozilla Foundation, zahlreiche Erweiterungen verfügbar.

    • Version 50.0.2 Deutsch
    • Version 51.0 Beta 6 Deutsch
    • +2 weitere