News : Google startet Google Maps

, 11 Kommentare

Das in Mountain View ansässige Unternehmen Google hat nun im US-amerikanischen Raum einen neuen Service in Form einer Beta-Version gestartet: Google Maps. Dabei handelt es sich um einen Kartendienst à la Yahoo! Maps, MapQuest oder Map24. Google setzt dabei auf die sehr häufig verwendeten NAVTEQ-Kartendaten.

Google Maps
Google Maps

Abgesehen von bestimmten Orten und entsprechenden Routen (Beispiel) kann man mit Google Maps auch nach lokalen, ortsbezogenen Diensten bzw. Angeboten suchen (Beispiel). Die Suchergebnisse lassen sich mit Bedienelementen vergrößern, verkleinern und in Echtzeit verschieben - Google setzt hier neben HTML auf JavaScript und DHTML, kommt also gänzlich ohne etwaige Java Applets oder Flash-Elemente aus. Nichtsdestotrotz ist der Service für Opera- und Safari-User derzeit (noch) nicht ohne Probleme nutzbar - Google arbeite laut eigener Aussage allerdings bereits an einer Lösung. Ob und wann der Service hier in Deutschland starten wird, ist noch unklar. Eine erste, wenn auch eher kleine „Analyse“ des Codes hinter Google Maps findet sich für Interessierte übrigens bei Joel Webbers Webblog.

Zudem könnte Gmail, Googles Freemail-Dienst, schon bald offiziell sein Debüt feiern: Erst vor kurzem hat Google vielen der derzeitigen Tester 50 versendbare Einladungen zugewiesen, was - sollten die Einladungen breitbandig genutzt werden - einer Art finalem Stresstest gleichkommen könnte. Von offizieller Seite aus hält sich Google allerdings nach wie vor sehr bedeckt.