News : Montecito mit 24 MB Cache erst 2006

, 18 Kommentare

Intel hat die diesjährige International Solid-State Circuits Conference (ISSCC) dazu genutzt, um der Öffentlichkeit einen aktualisierten Fahrplan für die kommenden Dual-Core-Prozessoren der verschiedenen Produktbereiche zu präsentieren.

Wie bereits vorgestern berichtet, werden die Dual-Core-Prozessoren für das Desktop-Segment noch im zweiten Quartal dieses Jahres erscheinen. Der für das Itanium-Segment im Februar 2003 erstmals erwähnte und ein Jahr später mit ersten Details bedachte Montecito samt Bayshore-Plattform wird es in diesem Jahr nur in sehr geringen Mengen geben. Die Serienproduktion wird erst im Jahr 2006 anlaufen. Der im November 2004 eingeführte Madison 9M muss die Itanium-Reihe also noch etwas länger als ursprünglich geplant anführen.

Details des Dual-Core-Itaniums „Montecito“, der mit 24 MB Cache, 1,7 Milliarden Transistoren und interessanten Features wie Foxton oder Pellston aufwarten kann, haben wir bereits im Rahmen des Intel Developer Forums Fall 2004 präsentiert. In Sachen Foxton wurde nun ergänzend zu unserer damaligen Meldung bekannt, dass diese Technologie den Prozessortakt in 64 und die Kernspannung in 32 Stufen regulieren kann.