News : nForce4 für Sockel 754 auch von Asus

, 9 Kommentare

Nachdem wir in den letzten beiden Wochen schon über preiswerte Ableger des nForce4-Chipsatzes von MSI und Biostar berichtet haben, stellt nun auch Asus in Kürze ein neues Mainboard vor, dass den nForce4 auch mit dem Sockel 754 in Verbindung setzt.

Als Chipsatz kommt wie bei der MSI-Platine der nForce4-4x zum Einsatz. Das K8N4-E sieht vom Layout sehr aufgeräumt aus, nur die beiden Stromstecker für den ATX-Anschluß aber auch den 12-Volt-Adapter dürften für etwas Missstimmung sorgen, muss man diese doch problematischerweise wieder direkt über den CPU-Kühler verlegen. Ansonsten erkennt man die wichtigsten Funktionen und Ausstattungsmerkmale direkt auf dem Bild. Dabei ist die Zahl drei bei diesem Board Trumpf: Drei Speicherbänke, drei Mal PCI Express x1 und ebenfalls drei altbekannte PCI-Plätze. Hinzu gesellt sich der PCI Express x16-Port für Grafikkarten, diverse S-ATA- und USB-Anschlüsse. Auf dem Produktbild fehlt noch eine Chipsatz-Kühlung. Wünschenswert wäre hier ein passiver Chipsatzkühler, welcher folglich gleich eine Lärmquelle im PC vermeiden würde.

Asus K8N4-E
Asus K8N4-E

Wann das Mainboard im Handel erhältlich sein wird steht noch aus. Auch ein Preis für Deutschland ist noch nicht bekannt. Es wird aber wieder eine normale und auch eine Deluxe-Ausgabe des K8N4-E im Handel erscheinen. Die Deluxe-Version kostet in Japan derzeit aber umgerechnet recht teure 120 Euro.