News : Adobe macht Rekordumsätze

, 16 Kommentare

Der US-amerikanische Grafikspezialist Adobe Systems hat im ersten Quartal seines laufenden Geschäftsjahres bei Umsatz und Gewinn kräftig zugelegt. Der Umsatz kletterte um zwölf Prozent auf 472,9 Mio. Dollar und hielt damit auf Rekordniveau, teilte das Unternehmen mit.

Ursprünglich war man bei Adobe von einem Umsatz zwischen 450 und 470 Mio. Dollar ausgegangen. Der Gewinn stieg um 23,5 Prozent auf 151,9 Mio. Dollar. Als Wachstumstreiber erwies sich nach Unternehmensangaben insbesondere die Sparte „Intelligent Documents“, die gegenüber dem Vorjahr um 42 Prozent wuchs. „Das explosive Wachstum von digitalem Content treibt nach wie vor die Nachfrage nach Adobe-Lösungen in allen Kundensegmenten“, freute sich Adobe-Chef Bruce R. Chizen. Aufgrund des starken Jahresauftakts erhöhte der Softwarehersteller, der sich vor allem mit Produkten wie Photoshop und Acrobat einen Namen gemacht hat, seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr.

Adobe rechnet nun mit einem Jahresumsatz von rund 1,925 Mrd. Dollar und einer operativen Marge von 36 Prozent. Zuvor war man von einem Umsatz zwischen 1,85 bis 1,9 Mrd. Dollar sowie einer Marge zwischen 34 und 35 Prozent ausgegangen. Für das laufende zweite Quartal stellte das Unternehmen einen Umsatz zwischen 475 und 495 Mio. Dollar in Aussicht. Die Bruttomarge soll sich auf 94 Prozent, die operative Marge auf 35 bis 37 Prozent belaufen.