News : Asus präsentiert W2000V-Notebook

, 17 Kommentare

Asus hat auf der CeBIT ein neues Notebook aus seiner W-Reihe präsentiert. Das W2000V basiert auf Intels aktueller Sonoma-Plattform und wird von einem Pentium M 760 angetrieben, welcher auf dem Dothan-Core basiert und über einen 533 MHz großen Frontside-Bus verfügt.

Als Grafiklösung kommt eine ATI Mobility Radeon X700 mit 128 MB DDR-Grafikkartenspeicher zum Einsatz. Die bewegten Bilder werden auf einem 17-Zoll-Widescreen-Display dargestellt, welches über eine maximale Auflösung von 1.680 x 1.050 Bildpunkten verfügt. Das Gerät wird mit 512 MB DDR2-RAM ausgeliefert, wobei das Mainboard bis zu zwei Gigabyte adressieren kann. Die Größe der Festplatte beläuft sich auf 100 Gigabyte und für den drahtlosen Datenaustausch sorgt ein PRO/ Wireless 2200BG Modul, welches die Standards IEEE 802.11 b und g unterstützt.

Des Weiteren befindet sich auf dem Board eine Gigabit LAN-Schnittstelle, viermal USB 2.0, Firewire, Bluetooth, Infrarot sowie ein 4-in-1-Kartenleser. Weiterhin ist das W2000V mit einem digitalen Hybrid-TV-Tuner für DVB-T ausgestattet. Zum standardmäßigen Lieferumfang gehören darüber hinaus eine externe Digitalantenne, ein Digital/Analog-Signal-Splitter-Kabel sowie ein zusätzlicher NTSC:PAL-Adapter.

Asus W2000-Vorgänger "W1000N"
Asus W2000-Vorgänger "W1000N"

Die Größe des Gerätes liegt bei 395x286x25.5/32.5 mm (B*T*H) und es wiegt 3,4 Kilogramm. Die Akkulaufzeit wird mit rund 2,5 Stunden angegeben und Asus vergibt bei dem W2000V die so genannte „Zero Bright Dot“-Garantie. Das bedeutet, dass bei der Auslieferung keine hellen Pixelfehler vorhanden sind und man das Recht besitzt, das Display in den ersten 30 Tagen einmalig zu wechseln, falls doch noch Fehler auftreten sollten.

Das Asus W2000V wird zu einem Preis von 2.599 Euro angeboten und verfügt zudem über eine weltweite Garantie von zwei Jahren. Zusätzlich wird in Deutschland noch ein Pick-Up-&-Return-Service angeboten, welcher jedoch erst im Mai startet.