News : CeBIT05: S3 präsentiert GammaChrome S18

, 15 Kommentare

Heute präsentierte S3 Graphics den lang erwarteten Nachfolger des DeltaChrome S8, ihres ersten DirectX-9-Chips aus dem Jahre 2004, den GammaChrome. Dieser Chip, der neben der Umstellung auf das moderne PCI-Express-Interface auch noch einige andere interessante Details zu bieten hat, wird trotz relativ hoher maximaler Taktraten laut S3 Graphics auf die untere Mittelklasse abzielen.

Wie wir bereits vor gut einem Monat berichteten, wird das Topmodell dabei den Zusatz „Ultra“ erhalten und mit einer Taktrate von 500 MHz für die GPU daherkommen. Das damals als „Pro“ betitelte 400-MHz-Modell wird allerdings nun als „Nitro“ auf den Markt kommen. Daneben wird es auch eine Version mit 300 MHz geben, die aus Kostengründen noch auf die langsamer getakteten Speichermodule im TSOP-II-Format zurückgreift.

Die GPU selbst wird dabei nur knapp über 11x11 mm Größe liegen und damit auch nur minimal mehr Fläche auf dem Wafer brauchen, als beispielsweise die Radeon-X600-Reihe und ist damit recht preiswert herzustellen, so dass Karten um 100 Euro durchaus realistisch sein werden.

Neben der Änderung des Interface und einer Flip-Chip-Verpackung der GPU, die man für höhere Taktraten offenbar fast zwingend benötigt, wurden auch die Pipelines auf mehr Performance optimiert.

So verriet uns Nadeem Mohammad, Product Marketing Manager bei S3 Graphics, dass man die acht Rendering-Pipelines des DeltaChrome, die allerdings nur FP16-Genauigkeit in einem Taktdurchlauf böten, zwar auf vier reduziert hätte, diese aber nun single-cycle mit DirectX-9-Full-Precision, also mit dem FP24-Format, welches auch ATi verwendet, die entsprechenden Shader bearbeiteten. Wie dies allerdings genau möglich sei soll, versuchen wir noch in Erfahrung zu bringen.

Weiterhin seien die Texture Mapping Units (TMUs) überarbeitet worden, so dass neben S3s „Fast Trilinear“-Methode nun auch richtiges, sogenanntes Full Trilinear möglich sei - unseres Wissens nach beherrschte dies bereits der DeltaChrome unter bestimmten Umständen.

Zusammen mit der Takterhöhung soll der GammaChrome nun in seinen größeren Ausführungen in der Lage sein, die Performance einer Radeon X600 XT zu erreichen und oft sogar zu übertreffen - auch und gerade in shaderintensiven Anwendungen wie dem 3DMark05, Far Cry und eventuell auch Half-Life².

Die Verfügbarkeit gibt S3 Graphics mit Ende März an, Boardhersteller Club3D ist hingegen nicht ganz so optimistisch und verspricht seine Produkte auf Basis des GammaChrome erst für die zweite Hälfte dieses Jahres.

S3 Graphics GammaChrome S8 Nitro
S3 Graphics GammaChrome S8 Nitro
S3 Graphics GammaChrome S8 Nitro von Club3D
S3 Graphics GammaChrome S8 Nitro von Club3D