News : CeBIT05: Sapphire zeigt X800 XL Ultimate und AGP

, 33 Kommentare

ATi-Partner Sapphire zeigte auf der CeBIT auch seine Radeon X800 XL in zwei unterschiedlichen Varianten. Einerseits gibt es die seit längerem bekannte und bei uns als Preis-Leistungstipp geführte X800 XL für den PCI-Express-Anschluss in einer Neuauflage der „Ultimate-Edition“.

Im Gegensatz zu den früheren „Ultimate“-Editionen der Radeon 9700 Pro, Radeon 9600 XT und Radeon 9800 Pro scheint man diesmal nicht komplett auf einen Lüfter verzichten zu wollen oder zu können und so kommt der Zalman VF-700 zum Einsatz, der in gedrosselter Lüfterstufe ein kaum wahrnehmbares Betriebsgeräusch bietet. Die finale Version der Karte soll zudem auch über frontseitige RAM-Kühler verfügen.

Sapphire Radeon X800 XL Ultimate
Sapphire Radeon X800 XL Ultimate
Sapphire Radeon X800 XL Ultimate
Sapphire Radeon X800 XL Ultimate

Die zweite Karte bedient sich nicht nur der X800-GPU mit den bekannten XL-Spezifikationen, sondern nutzt darüber hinaus noch zwei weitere Chips um ihre Eigenschaften zu komplettieren. Der Rialto-Chip, der auf der Rückseite der Karte verbaut ist und von dem weder bei Sapphire noch bei HIS entschieden ist, ob und wie das empfindliche Flip-Chip-Package gegen unbeabsichtigte mechanische Einflüsse geschützt werden wird, erlaubt der nativen PCI-Express-GPU mit dem AGP-Anschluss des Mainboards zu kommunizieren und schlägt so die im Namen angedeutete Brücke zur Aufrüstung von Mainboards ohne PCI-Express-Slot.

Sapphire Radeon X800 XL ViVo AGP
Sapphire Radeon X800 XL ViVo AGP
Der Rialto-Bridge-Chip für PCI-Express nach AGP-Umwandlung
Der Rialto-Bridge-Chip für PCI-Express nach AGP-Umwandlung
Sapphire Radeon X800 XL ViVo AGP
Sapphire Radeon X800 XL ViVo AGP

Der zweite zusätzliche Chip ist ein Rage Theater, der der Karte zusätzlich zur hervorragenden Spieleleistung noch umfassende Video-In/Video-Out-Funktionen verleiht. Hier bedient sich Sapphire allerdings des mit ATi entwickelten Referenzdesigns, das die Karte relativ groß ausfallen lässt. Ansonsten deutet nur der Aufkleber auf dem massiven Kühlkörper auf den Hersteller Sapphire hin.