News : CeBIT05: X800 XL und X850 XT für AGP

, 15 Kommentare

Die erste kürzlich durch ATi vorgestellten AGP-Derivate der X800 XL-PCIe-Karten sind bereits recht zahlreich auf der CeBIT 2005 vertreten. So konnten wir X800 XL-Karten für AGP beispielsweise bei Club3D und Tul ablichten.

Aber auch bei anderen Herstellern sind erste PCBs und eine X850 XT zu sehen, die über den AGP-Port mit Daten gefüttert werden. Auffällig ist, dass die gezeigten X800 XL-PCBs allesamt deutlich länger sind als die PCIe-Varianten. Zwar befindet sich die Rialto-Bridge auf der Kartenrückseite, jedoch ist der Grafikchip in Richtung Spannungswandler gewandert und die Karte somit um einiges länger. Bei der X700 (Pro) für AGP hingegen scheint eine Veränderung der PCB-Abmaße nicht notwendig gewesen zu sein.

HIS Radeon X800 XL
HIS Radeon X800 XL
HIS Radeon X800 XL
HIS Radeon X800 XL
ATi-Rialto-Bridge
ATi-Rialto-Bridge
Tul Radeon X800 XL AGP
Tul Radeon X800 XL AGP
Club3D Radeon X800 XL AGP
Club3D Radeon X800 XL AGP

Die einzige X850 XT mit AGP-Interface, die uns bisher vor die Linse geraten ist, gab es hingegen bei HIS. Wie bei Asus wird auch bei HIS nicht der ATi-Referenz-Kühler sondern ein eigenes Design, in diesem Fall „IceQ II“, die Kühlung der Karte übernehmen.

HIS Radeon X850 XT AGP
HIS Radeon X850 XT AGP

Bei Tul war darüber hinaus eine passiv gekühlte PowerColor X800 zu sehen und auch die X800 XL soll, wie es Gigabyte bereits vorgemacht hat, ohne Lüfter erscheinen. Für den Fall der Fälle wird allerdings jeder Karte ein kleiner Lüfter beiliegen, der bei Bedarf auf den Kühler geschraubt werden kann.

Passiv gekühlte Tul-Karten
Passiv gekühlte Tul-Karten