News : CeBIT05: XGI zeigt Volari Z7

, 7 Kommentare

Etwas abseits des allgemeinen Interesses an leistungsstarken 3D-Beschleunigern zeigte XGI auch einen weiteren neuen Chip, den Volari Z7. Dieser ist aufgrund seiner winzigen Abmessungen und laut XGI praktisch nicht vorhandenen Leistungsaufnahme für den Servermarkt gedacht und wird dementsprechend auch breite Treiberunterstützung für entsprechende Betriebssysteme mitbringen.

Der PCI-Chip sollte dabei auch Vorteile haben, sich problemlos auf Mainboards integrieren zu lassen, da er im Vergleich zu den bewährten Chips, die meist uralte und damit auch in veralteten Prozessen gefertigte Designs weiterverwenden, nur sehr wenig Platz auf den üblicherweise vollgestopften Server-Boards benötigt.

XGI Z7
XGI Z7
XGI Z7 Spezifikationen
XGI Z7 Spezifikationen

Selbst einen passiven Kühlkörper benötigt dieser 2D-Chip nicht – wie es allerdings mit der Qualität und insbesondere der Stabilität der Treiber aussieht, ist noch schwer abzuschätzen. Hier muss XGI sich erst noch den nötigen Ruf erarbeiten, denn im Serverbereich steht Zuverlässigkeit noch vor Performance auf der Anforderungsliste.