News : Erste Dual-TV-Karten für PCI Express

, 27 Kommentare

Ein halbes Jahr ist es her, dass auf dem letzten Intel Developer Forum erstmals TV-Karten für den PCI Express-Bus vorgestellt worden sind. Seit diesem Tag hat sich für den Endverbraucher leider nicht viel geändert, denn solche Produkte sucht man nach wie vor vergebens bei den Händlern dieser, unserer Welt.

Geht es nach der Firma Micronas, soll sich diese Misere nun endlich zum Guten wenden, denn in Zusammenarbeit mit Prolink und CyberLink sollen in Kürze erste Produkte solchen Typs erhältlich sein. Prolinks neue TV-Tunerkarte PixelView PlayTV PCX600 für den PC ist somit laut Aussagen Micronas' die weltweit erste Fernsehkarte, die den gleichzeitigen Empfang von zwei verschiedenen TV-Kanälen über einen einzigen HF-Eingang ermöglicht und dabei die Bild-im-Bild-Darstellung unterstützt. Zur Umsetzung dieses Vorhabens nutzt man Micronas Multimedia-Controller „nGene“.

Micronas Präsentation zum nGene-Chip
Micronas Präsentation zum nGene-Chip

Das erste Mitglied der nGene-Familie, der „APB 7202A“, ist eine komplette TV-Lösung zur Übertragung von Audio- und Video-Inhalten über den Systembus. Dabei nutzt der APB 7202A die hohe Bandbreite der PCI Express-Bus-Architektur aus, um zwei verschiedene Eingangskanäle in ungeschmälerter Bild- und Tonqualität in das PC-Bus-System einzuspeisen. Er erkennt NTSC, PAL und SECAM sowie diverse Untervarianten dieser TV-Formate.

Die dazu passende Software kommt auf dem Hause CyberLink und hört auf den Namen „PowerCinema-Software“. Sie ermöglicht es den vollen Funktionsumfang, einschließlich TV-Direktaufzeichnung auf CD/DVD, elektronischer Programmführer (EPG) und zeitversetzte Aufnahme zu nutzen. Die Bild-in-Bild-Funktion wird natürlich von CyberLink auch unterstützt.

Die nGene-Architektur verarbeitet komprimierte Bitstreams aus Digital-TV-Demodulatoren und zwar sowohl in High-Definition- als auch in Standard-Auflösung. Die Zweikanal-Architektur ist ein weiterer Evolutionsschritt im Mediacenter-PC-Markt, da sie das gleichzeitige Verfolgen und Aufnehmen unterschiedlicher Fernsehsendungen gestattet, wie man es aus der konventionellen Unterhaltungselektronik mit getrennten Einzelkomponenten wie Fernsehgerät und Videorekorder kennt. nGene nutzt dabei die hohe Datenrate der PCI Express-Technologie zur Übergabe von zwei qualitativ hochwertigen, unkomprimierten Videostreams an das PC-Bus-System.

Über den Preis und die Verfügbarkeit einer solchen TV-Karte schweigt man sich in der uns vorliegenden Pressemitteilung leider aus.