News : Mozilla: 10 Prozent Marktanteil in diesem Jahr

, 10 Kommentare

Laut einem Bericht der Welt am Sonntag hat sich die Präsidentin der Mozilla-Foundation, Mitchell Baker, das Ziel gesetzt, dass der Marktanteil ihrer Browser noch in diesem Jahr auf zehn Prozent steigen soll. Zurzeit liegt dieser laut einigen Marktbeobachtern bei 5,7 Prozent.

Eine Steigerung der Marktanteile der Browser aus dem Hause Mozilla wird sich am meisten bei den Marktanteilen des Internet Explorers bemerkbar machen. Dieser verlor schon seit April rund fünf Prozentpunkte und fiel somit von 95,5 auf 89,9 Prozent. Ein Großteil dieses Verlustes kam dem Firefox-Browser zu gute, dem im vergangenen Jahr ein starker Aufschwung wiederfuhr.

Mitchell Baker sieht jedoch in diesem Markt keine Feindschaft zu dem Branchenprimus Microsoft: „Uns zu rächen oder das Internet zurück zu erobern, ist nicht unsere Motivation. Da würden wir ja verrückt werden."

Weiterhin soll die immer größer werdende Popularität sich nicht negativ auf die Sicherheit des Browsers auswirken. Bestätigt wurde diese Aussage von Analysten, die den Prüfprozess der Mozilla-Foundation lobten, der die Wahrscheinlichkeit auf das Aufkommen von Sicherheitslücken und Hintertüren minimiert. Ein weiterer Vorteil sei, dass der Browser kein fester Bestandteil des Betriebssystems ist und nicht über die fehleranfällige ActiveX-Komponente verfügt.

Trotzdem sind natürlich auch die Mozilla-Browser nicht gegenüber Sicherheitslücken immun. Letzte Woche wurde Version 1.0.2 des Browsers nachgereicht, die alle bekannten Sicherheitslücken schließt.