News : Samsung zeigt 82"-Display mit 8 ms

, 20 Kommentare

Für alle, die es etwas größer mögen, hat der Elektronikriese Samsung nun das weltweit erste TFT-Display mit einer Bildschirmdiagonale von 82 Zoll und voller HD-Auflösung vorgestellt. Das Schmuckstück wurde in Samsungs neuem Fertigungskomplex in Tangjeong, Korea, entwickelt.

In der Produktionsstätte der siebten Generation, die demnächst in Betrieb geht, werden Glas-Substrate mit Abmessungen von 1,87 m x 2,20 m verarbeitet. Damit kann Samsung aus einem einzigen Substrat zwei 82-Zoll-Panels produzieren. Die Herstellung von TFT-LCDs mit derart großen Bildschirmdiagonalen war aus technologischen Gründen bisher unmöglich, und die Hersteller mussten auf Wettbewerbstechnologien wie PDP (Plasma Display Panel) und DLP (Digital Light Processing) zurückgreifen.

Samsung setzt bei den neuen Großflächen-TFT-LCDs auf seine patentierte Super Patterned-ITO Vertical Alignment Technologie (S-PVA), um bei den Displays besonders große Betrachtungswinkel von 180° zu ermöglichen. Das Kontrastverhältnis wird mit mindestens 1200:1 angeben; die Helligkeit soll bei 600 cd/m² liegen. Das Display bietet Reaktionszeiten von 8 ms und schreckt damit auch vor bewegten Bildern oder gar Spielen nicht zurück. Mit einer physikalischen Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln kann es mit insgesamt 6,22 Millionen Sub-Pixel (RGB) bei 24-Bit-Farbtiefe, also 16,7 Millionen verschiedenen Farben, aufwarten.

Die Entwicklung des TFT-LCDs mit 82 Zoll ist der Beginn eines Joint Ventures zwischen Samsung und Sony (S-LCD). Mit der Serienfertigung auf seiner Produktionslinie der siebten Generation will Samsung planmäßig Ende März beginnen. Samsung Electronics wird das neue 82-Zoll-TFT-LCD am 10. März auf der CeBIT 2005 in Hannover vorstellen.

Einen Preis wollte der Hersteller zwar noch nicht nennen, ob der Größe von 1.875 mm x 1.080 mm x 45 mm (BxHxT) dürfte das Riesendisplay jedoch alles andere als ein Schnäppchen sein.