5/5 Razer Diamondback und Viper im Test : Zwei Boomslang-Alternativen

, 61 Kommentare

Fazit

Die Razer Diamondback wird auf jeden Fall ihrem Ruf, dem Benutzer eine äußerste präzise Abtastung und somit Präzision zur Seite zu stellen, gerecht. Allerdings sind Unterschiede oder etwaige Vor- oder Nachteile (z.B. zur MX510 mit 800 dpi) in diesem „hoch technologisierten Bereich“ selbst für den Gamer nicht feststellbar. Im April wird der Nachfolger der MX510, die MX518, in großen Stückzahlen auf den Markt kommen und ebenfalls eine – auf den ersten Blick kaum benötigte – Abtastung von maximal 1600 dpi bieten, wobei die manuell justierbare Abtastrate dann doch zumindest einen theoretischen Nutzen verspricht. Ein Test wird in Kürze folgen.

Razer Viper, Razer Diamondback und Logitech MX510 von der Seite
Razer Viper, Razer Diamondback und Logitech MX510 von der Seite
Razer Viper und Raer Diamondback von der Seite #2
Razer Viper und Raer Diamondback von der Seite #2
Razer Viper, Razer Diamondback und Logitech MX510 von oben
Razer Viper, Razer Diamondback und Logitech MX510 von oben

Die Razer Diamondback ist technisch auf dem neuesten Stand, überzeugt in Sachen Ergonomie aber nicht. Ein Opfer, das man allem Anschein nach bringen muss, wenn man Mäuse sowohl für Links- als auch Rechtshänder produzieren will. Für Rechtshänder liefert Logitech mit der MX510 somit das klar bessere Produkt – welch ein Glück, dass sie mit 34 Euro auch preislich deutlich günstiger ausfällt als die Razer Diamondback mit etwa 50 Euro. Für Linkshänder, ein von Logitech auf dem Gaming-Sektor außer Acht gelassenes Feld, bietet hingegen Razer mit der Diamondback die bessere Alternative. Aber man sollte sich ruhig auch noch einmal bei der Konkurrenz umschauen, wer noch so alles symmetrische Mäuse bzw. Mäuse für Linkshänder im Angebot hat. Die Microsoft IntelliMouse Optical 2.0 ist auf LANs sicherlich nicht umsonst ein nach wie vor häufig verwendetes Spielgerät.

Razor Diamondback und Viper sowie die MX510 sind beispielsweise bei Caseking.de erhältlich.

Logitech MX510
Logitech MX510

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.