3/14 Passive VGA-Kühler im Test : Marktübersicht von A(erocool) bis Z(alman)

, 63 Kommentare

Die Kontrahenten

BeQuiet Polar Freezer

Lieferumfang

  • 2 x Passivkühlkörper
  • 2 x Heatpipes
  • Montageblock je für ATI und nVidia
  • Diverses Befestigungsmaterial
  • 2 x Silikon-Wärmeleitpaste
  • Montageanleitung (Deutsch, Englisch)
BeQuiet Polar Freezer
BeQuiet Polar Freezer

Technik und Daten

  • Maße Kühlkörper: 95 x 130 x 13 mm (Vorderseite) und 86 x 130 x 9 mm (Rückseite)
  • Material: Aluminium, nickelbeschichtet
  • 5-mm-Heatpipes aus Kupfer, nickelbeschichtet
  • Gesamtgewicht: ca. 480 Gramm
  • Abführbare Energie: Max. 90 Watt

Mit dem Polar Freezer hält die Edelschmiede für Silentkomponenten einen echten Leckerbissen in ihren Reihen. Der Passivkühler überzeugt mit der besten Verarbeitungsqualität aller Protagonisten und glänzt mit sanft abgerundeten Lamellenkanten, einer exquisiten Anthrazit-Lackierung und vorbildlicher Passgenauigkeit. Der Lieferumfang ist als komplett zu bezeichnen, nur der Verzicht auf die beliebten Passiv-Speicherkühler trübt den glanzvollen Auftritt.

BeQuiet Polar Freezer
BeQuiet Polar Freezer
BeQuiet Polar Freezer
BeQuiet Polar Freezer

Das BeQuiet-Konzept ist weder neu noch ausgefallen evolutionär, dafür aber ausgezeichnet umgesetzt. Zwei große, und im Vergleich entsprechend schwere, Aluminium-Passivkühler können laut Hersteller bis zu 90 Watt abführen. Zwei eng stehend, parallel verlaufende - und somit nicht ganz optimal Wärme verbreitende - fünf Millimeter Superconductor-Heatpipes befördern dabei die Hitze vom größeren Front- auf den kleineren Rückseitenkühler. Die Wärmeaufnahme erfolgt über den nVidia- bzw. ATI-GPU-Block, wobei ersterer eine komplett plane Bodenfläche vorzuweisen hat, während die heatspreaderfreie VPU der Kanadier durch eine kleine und erhabene Kontaktfläche optimale Verbindung zum Polar Freezer aufbauen kann.

BeQuiet Polar Freezer
BeQuiet Polar Freezer
BeQuiet Polar Freezer
BeQuiet Polar Freezer

Die Montage gestaltet sich mit ca. 20 bis 25 Minuten als vertretbar zeitaufwendig und unter völligem Aufbrauchen der beigelegten zwei Tütchen Wärmeleitpaste. Als sehr vorbildlich ist die in deutsch und englisch mitgelieferte Montageanleitung zu beschreiben, denn sie lässt auch den unerfahrenen Käufer nicht mit schwammigen Formulierungen im Regen stehen, sondern beschreibt detailliert in Wort und Bild, welche Schritte vorzunehmen sind.

Sehr gut gefallen haben uns zudem die beiden abstandsspezifischen Bohrlöcher-Montagerahmen, die einfach mit den zu verwendenden GPU-Blöcken zu verschrauben sind und zu keinen kniffeligen Wackel-Attacken einladen. Etwas problematischer ist dagegen die Sache mit dem Anpressdruck zu handhaben: Da speziell bei den nVidia-Modellen die Mounting-Holes recht weit auseinander liegen und zur Installation lediglich zwei Schrauben zum Einsatz kommen, besteht die Gefahr, die Grafikplatine beim zu festen Eindrehen der Schrauben leicht zu verbiegen. Daher sollte man auf ein gesundes Mittelmaß achten.

Die Isolierung der Installationsschrauben übernehmen kleine Unterlegscheiben. Auch der nicht berührende, rückseitige GPU-Block ist mit einer dünnen Kunststoffschicht versehen.

BeQuiet Polar Freezer
BeQuiet Polar Freezer
BeQuiet Polar Freezer
BeQuiet Polar Freezer

Der Polar-Freezer versperrt im gesamten Aufbau einen PCI-Slot. Aufgrund des sehr hohen Gewichtes ist der Grafikkartenausbau bei längerem Transport anzuraten.

Auf der nächsten Seite: Thermaltake Schooner