News : Zurück zur Natur: Unreal-3-Engine & SpeedTreeRT

, 80 Kommentare

Auch wenn so manchem Titel der Unreal-Reihe in der Vergangenheit der spielerische Tiefgang fehlte, setzten alle bisher erschienen Spiele doch zumindest in grafischer Hinsicht neue Maßstäbe. Dies wird wohl auch die neue Unreal-3-Engine, wenn sie Ende des Jahres erstmals offiziell zum Einsatz kommen wird.

Erste Spiele auf Basis dieser werden Anfang des nächsten Jahres erwartet. Bis es also so weit ist, muss man mit Screenshots Vorlieb nehmen. Von diesen erschienen in diesen Tagen wieder einige neue, die eine neue Technik der Unreal-3-Engine in Aktion zeigen, die auf den Namen „SpeedTreeRT“ hört. Entwickelt wurde diese Umsetzung für die neue Engine von Epic Games in Zusammenarbeit mit Interactive Data Visualization (IDV) und soll ein fester Bestandteil dieses zukünftigen Produkts werden.

Doch um was geht es bei SpeedTreeRT eigentlich genau? Ganz einfach: Durch diese Technologie wird es möglich, Bäume möglichst einfach mit hoher Qualität und wenig Rechenaufwand in ein Spiel zu integrieren. Als Basis dient eine API, die auf C++ fußt. Das Ergebnis ist stets sehr detailliert, spart aber dennoch Polygone, die sonst von der Grafikkarte aufwendig berechnet werden müssten. Auch an die korrekte Physik wurde gedacht. So bewegen sich Äste und Blätter im Wind und sind somit alles andere als statische Objekte.

SpeedTreeRT in Unreal-3-Engine
SpeedTreeRT in Unreal-3-Engine
SpeedTreeRT in Unreal-3-Engine
SpeedTreeRT in Unreal-3-Engine
SpeedTreeRT in Unreal-3-Engine
SpeedTreeRT in Unreal-3-Engine

IDV verspricht, dass in der endgültigen Version von SpeedTreeRT für Unreal 3 über hundert verschiedene Baumarten zur Verfügung stehen werden; mit dem Tool „SpeedTreeRT CAD“ können aber zudem noch Eigenkreationen geschaffen werden. Ferner sollen so erschaffene Bäume sehr einfach in Maps integriert und durch das ausgeklügelte Material-Editing-System der Unreal-3-Engine auch aufwendig mit zusätzlichen Lichteffekten versehen werden können.

SpeedTreeRT in Unreal-3-Engine
SpeedTreeRT in Unreal-3-Engine
SpeedTreeRT in Unreal-3-Engine
SpeedTreeRT in Unreal-3-Engine
SpeedTreeRT in Unreal-3-Engine
SpeedTreeRT in Unreal-3-Engine

Die Integration von SpeedTreeRT in die Unreal-3-Engine ist allerdings noch in Arbeit, so dass zum jetzigen Zeitpunkt leider noch keine bewegten Bilder gezeigt werden können. Mit einer entsprechenden Grafikdemo rechnet man allerdings noch im Laufe dieses Jahres. Die fertige Engine wird ab Ende dieses Jahres Lizenznehmern zur Verfügung stehen. SpeedTreeRT ist übrigens auch schon für die Unreal-2-Engine erhältlich und kostet knapp 10.000 US-Dollar. Die Kosten für eine Integration in die neue Engine sollen für etwaige Lizenznehmer vergleichbar sein, so ein Sprecher von Interactive Data Visualization. Weitere und ausführlichere Informationen zu SpeedTreeRT gibt es auf der Webseite der Entwickler.