10/20 Zehn ForceWare-Treiber im Vergleich : Welcher Treiber ist für Spieler der beste?

, 64 Kommentare

Negativer LOD-Bias

Kurz nach dem Erscheinen des NV40-Chips und dessen immer größer werdenen Verbreitung, wurden die Unkenrufe gegenüber der Qualität des Anisotropen Filter der GeForce 6800-Reihe immer größer. Während einige Benutzer keine Probleme feststellen konnten, hatten andere mit starkem Texturflimmern zu kämpfen, solange der Filter aktiviert war. nVidia ignorierte dieses immer größer werdende Probleme längere Zeit, sah sich allerdings später doch zum Handeln gezwungen. So gibt es ab dem ForceWare 67.02 einen neuartigen Schalter im Control Panel des Treibers, welcher den Namen „Negativer LOD-Bias“ trägt. Als Auswahlmöglichkeit stehen entweder „erlauben“ oder „clamp“ zur Verfügung, wobei bei letzterem die neue Funktion aktiv ist. Diese Funktion soll beim Einsatz des Anisotropen Filter verhindern, dass das LOD-Bias in Spielen auf einen negativen Wert gestellt wird. Dies wird von einigen Spielen angefordert, was zur Folge hat, dass die Texturen zwar aufgrund der länger eingesetzten MipMaps schärfer werden, in Bewegung allerdings deutlich anfangen zu flackern. Generell scheint der von NVidia benutze AF-Algorithmus sehr empfindlich auf ein negatives LOD-Bias zu reagieren, da der Effekt auf Grafikkarten der Konkurrenz nicht sichtbar ist. Schauen wir uns diesen Effekt nun auf einem Screenshot an.

Bildvergleich: Screenshot mit negativem LOD-Bias

Wie man gut erkennen kann, ist das Bild mit deaktiviertem „clamp“-Schalter deutlich schärfer als mit Aktiviertem, was wie bereits erwähnt, an den länger eingesetzten MipMaps liegt. Im Standbild mag das noch schön aussehen, unter Bewegung graust es einem allerdings – dagegen sind selbst alle zur Verfügung stehenden AF-Optimierungen als harmlos anzusehen. Natürlich muss auch hier wieder gesagt werden, dass Unreal Tournament 2004 ein Extremfall darstellt und die meisten anderen Spiele weniger drastisch auf das Problem reagieren. Trotzdem sollte man in allen aktuellen Treiber die Funktion auf „clamp“ setzen. Dadurch wird nicht nur das Bild deutlich ruhiger, es geht auch keinerlei Geschwindigkeit verloren.

Auf der nächsten Seite: Testsystem