News : Dual-Core Athlon 64 bekommt einen Namen

, 46 Kommentare

Während wir die Namen der Dual-Core-Varianten aktueller Pentium 4-Prozessoren von Intel bereits kennen, hält sich AMD mit Bekanntmachungen bezüglich genauerer Details zurück. Zwar gibt es seit geraumer Zeit Gerüchte um den anstehenden Termin der Präsentation sowie die Taktraten der Zweikern-CPUs, mehr allerdings nicht.

Die Kollegen von Hexus bieten nun allerdings neue Informationen für die Öffentlichkeit an. So soll der Dual-Core Athlon 64 auf den Namen AMD Athlon 64 X2 hören und darüber hinaus weiterhin ein Modelrating besitzen, welches sich jedoch deutlich von den Bezeichnungen für Single-Core-Prozessoren abhebt. So lautet der Name für AMDs Dual-Core-Flaggschiff, welches mit 2,4 GHz getaktet sein soll, AMD Athlon 64 X2 4800+. Weiterhin soll es kleinere Versionen geben, welche die Bezeichnungen AMD Athlon 64 X2 4600+ sowie AMD Athlon 64 X2 4400+ tragen sollen. Dabei ist zu vermuten, dass diese Varianten jeweils um 200 MHz niedriger getaktet sein werden als der jeweils größerer Bruder.

Wie die Kollegen berichten, wird es vom Athlon 64 FX erstmal keinerlei Dual-Core-Varianten geben. Hier verlässt sich AMD anscheinend komplett auf die "Standardversionen" seiner Prozessoren, welche den Sieg gegen Intels Konkurrenzprodukte einheimsen sollen. Falls diese Angaben wirklich zutreffend sind, wird das neue Modelrating von AMD unserer Meinung nach ersteinmal nur selten zutreffend sein. Wie wir vor einigen Tagen bereits beim Intel Pentium D 840 und dem Pentium Extreme Edition 840 feststellen konnten, gibt es zur Zeit kaum einen Unterschied zwischen den CPU-Versionen mit einem und zwei Kernen. Dieser Zustand wird sich erst mit der Zeit, also dem Erscheinen entsprechend angepasster Software, ändern. Dementsprechend wird sich auch zu Beginn kein Athlon 64 X2 von einem gleichgetakteten Athlon 64 absetzen können, womit die neuen Modellbezeichnungen erstmal nicht gerechtfertigt wären.