News : Strato mit DSL-Flatrate ab 4,99 Euro

, 27 Kommentare

Der Kampf zwischen den Providern um Marktanteile im Breitbandsegment geht weiter. Nun bietet auch Strato eine Billigflatrate für sage und schreibe 4,99 Euro an, die allerdings in der Form nur in 24 Städten zu haben ist - ansonsten kostet der „FlatrateCity“-Tarif 8,99 Euro im Monat und ähnelt damit sehr dem Angebot von 1und1.

Zuvor hatten – nach dem Angebot von 1und1 und der schon länger verfügbaren „OperationPreis“ von ArcorTiscali und Congster nachgezogen. Voraussetzung für die Flatrate von Strato ist ein vorhandener oder verfügbarer T-DSL Anschluss, wobei wie bei 1und1 das Resale-Verfahren zum Einsatz kommt. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt ein Jahr.

Das ganze Angebot hat im Vergleich zu den bisherigen Angeboten aber einen kleinen Haken, denn Strato setzt ein „intelligentes Bandbreitenmanagement“ ein, bei dem „nur bei Spezialdiensten, z. B. Filesharing, die Bandbreite temporär eingeschränkt sein kann“.

In folgenden Städten ist die Flatrate für 4,99 Euro verfügbar (andernfalls 8,99 Euro): Berlin, Bonn, Bremen, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Essen, Flensburg, Frankfurt am Main, Freiburg, Gelsenkirchen, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Kerpen, Kiel, Köln, Leipzig, Leverkusen, Lübeck, Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart.